Messe

Smartphones, Autos und Roboter: Das war die CES 2018

Die CES in Las Vegas ist zu Ende. Wir blicken auf Highlights, aber auch auf Kuriositäten der Messe zurück. Dabei hatte die Veranstaltung mehr als nur Smartphones oder Tablets zu bieten.
Von der CES in Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (8)

Die Consumer Electronics Show (CES) liegt hinter uns und damit ist bereits das erste wichtige Branchen-Event des neuen Jahres Vergangenheit. Die Messe lässt sich vielleicht am ehesten mit der Berliner IFA vergleichen. Einen Schwerpunkt nimmt demnach die Unterhaltungselektronik ein. Aber auch der Automobil-Sektor wird immer wichtiger und nicht zuletzt stellen verschiedene Hersteller auch neue Smartphones, Tablets und Notebooks auf der Messe in Las Vegas vor.

So hatten Samsung und Huawei große Werbeflächen direkt am Haupteingang zum Las Vegas Convention Center gebucht. Samsung hatte diesmal aber gar keine Produkte im eigentlichen Sinn vorgestellt, sondern stattdessen die Dienste gezeigt, die sich mit den Gadgets nutzen lassen. Huawei hat sehr umfangreich für sein aktuelles Smartphone-Flaggschiff, das Mate 10 Pro, geworben. In Europa gibt es den Boliden schon seit Ende vergangenen Jahres, in den USA feiert das Gerät aber jetzt erst Premiere.

Die CES 2018 ist Geschichte
Die CES 2018 ist Geschichte

ZTE Axon M: Das Handy mit den zwei Displays

Auch ZTE hat keine Kosten und Mühen gescheut, um weithin sichtbar auf sein aktuelles Smartphone-Spitzenmodell aufmerksam zu machen. Dabei ist das ZTE Axon M in den USA bereits seit Ende 2017 erhältlich. Auf der CES wurde das Gerät aber erstmals einer breiten Öffentlichkeit gezeigt. Zudem feiert der Bolide, der sich durch seine zwei Displays auszeichnet, internationale Premiere. Nach China kommt das Gerät schon in Kürze, danach folgen weitere Märkte wie Europa.

Sony hatte drei neue Handys im Messegepäck. Die Japaner haben demnach erstmals seit mehreren Jahren die CES wieder einmal zur Vorstellung neuer Produkte aus dem Mobile-Bereich genutzt. Kurios: Auf der Pressekonferenz des Herstellers spielen die neuen Xperias keine Rolle. Immerhin hatten wir aber die Möglichkeit, uns die Geräte für einen Hands-On-Test einmal näher anzusehen.

Werbung für das ZTE Axon M
Werbung für das ZTE Axon M

Autos auf der CES

Der Automotive-Bereich nimmt bereits seit einigen Jahren einen immer größeren Rahmen auf der CES ein. Dabei geht es um selbstfahrende Autos, aber auch um die Ausstattung der Fahrzeuge. Hatten wir vor einigen Jahren beispielsweise bei Ericsson noch proprietäre Lösungen gesehen, so sind Android Auto und Apple CarPlay mittlerweile etabliert, auch wenn die Hersteller oft noch ihre eigenen Lösungen zusätzlich verbauen. Neu auf der CES 2018: Android Auto wird kabellos. Das heißt, das Smartphone muss nicht mehr zwingend per Kabel mit dem Car-HiFi-System verbunden werden.

Speziell für den amerikanischen Markt spielt auch mobiles Satellitenradio im Auto eine große Rolle. Viele Autoradios bieten Sirius-XM-Empfang oder sind dafür zumindest vorbereitet. Bei höherwertigen Geräten findet man in der Regel auch Unterstützung für HD Radio, das amerikanische Pendant zu DAB+ in Europa, das neben den analogen Hörfunkprogrammen auf UKW und Mittelwelle ausgestrahlt wird (in Europa aber aufgrund der hohen Senderdichte nicht nutzbar wäre).

Autos auf der CES
Autos auf der CES
Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, welche Rolle Google auf der CES gespielt hat und welche Zeitgenossen das Leben in Zukunft erleichtern sollen.
1 2 vorletzte
Teilen (8)

Weitere Meldungen zur International CES