Ausblick

In Las Vegas angekommen: Erste Details zu CES-Neuheiten

Auch wenn die 50. Consumer Electronics Show (CES) erst am Donnerstag eröffnet wird, sind bereits erste Neuheiten zu sehen, wenn man sich in der Umgebung der Messehallen bewegt.
Aus Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (4)

Am Mittwoch wird die 50. CES offziell eröffnetAm Mittwoch wird die 50. CES offziell eröffnet Offiziell öffnet die 50. Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas erst am Donnerstag ihre Pforten. Erste Presseveranstaltungen finden jedoch schon am heutigen Dienstag an. Aber auch gestern war es durchaus schon interessant, einen kleinen Rundgang rund um das Messegelände zu unternehmen. Große Werbeflächen deuten auf die Neuheiten hin, die wir in den kommenden Tagen zu sehen bekommen.

Samsung wirbt beispielsweise sehr umfangreich für seine beiden aktuellen Smartwatches, die Gear S3 Classic und die Gear S3 Frontier. Aber auch Notebooks und VR sind Themen, die die Koreaner auf der Messe zeigen werden. Die neuen Mittelklasse-Smartphones der A-Serie wurden im Freigelände rund um die Messehallen wiederum noch nicht beworben.

Huawei zeigt das Mate 9

Huawei zeigt sein aktuelles Smartphone-Flaggschiff, das Mate 9, auf einer großen Werbefläche. Weitere Neuheiten aus dem Mobile-Bereich sind von den Chinesen indes nicht zu erwarten, die von Seiten der PR-Agentur schon im Vorfeld der CES zu erfahren war. Dabei wäre beispielsweise ein Nachfolger für die Huawei Watch längst überfällig.

Casio wirbt hingegen - ähnlich wie Samsung - für Smartwatches. Dabei kommt das Android-Wear-Betriebssystem zum Einsatz. Damit sind die Handy-Uhren mit Android-Smartphones und auch mit dem Apple iPhone kompatibel. Samsung setzt bei seinen Handy-Uhren wiederum auf sein eigenes Tizen-Betriebssystem.

Vor einem Jahr wurde auf der CES angekündigt, die Smartwatches von Samsung neben Android-Geräten auch mit dem iPhone kompatibel zu machen. Eine entsprechende App befindet sich mittlerweile in der Testphase. Nun bleibt abzuwarten, ob in den kommenden Tagen zu erfahren sein wird, wann die Anwendung auch offiziell zur Verfügung steht.

Bei Sony geht es auf der Messe offenbar um Audio und Video. Auf Werbeflächen ist ein Gerät zu sehen, bei dem es sich um einen neuen Walkman mit Android-Betriebssystem handeln könnte. Ob der japanische Hersteller auch Smartphones und Tablet zeigen wird, ist dagegen noch nicht bekannt.

CES nicht nur auf dem Messegelände

Viele Messestände sind noch im Aufbau begriffenViele Messestände sind noch im Aufbau begriffen In den Messehallen herrscht indes reges Treiben. In die Hallen selbst kommt man derzeit noch nicht. Gelingt doch einmal ein Blick an den Security-Mitarbeitern vorbei, so sieht man, dass sich viele Stände noch im Aufbau befinden. Dazu kommt bei der CES die Besonderheit, dass der eine oder andere Hersteller gar nicht auf der Messe selbst vertreten ist, sondern sich in einem der Hotels am Las Vegas Strip eingemietet hat, um in eigenen Showrooms Neuheiten zu präsentieren.

Nicht zuletzt gibt es mit der "Sands Expo" noch ein zweites, kleineres Messegelände, das über einen Shuttle-Service mit den eigentlichen Messehallen verbunden ist. Hier sind überwiegend kleinere Hersteller zu finden - aber nicht nur. So konnten wir dort beispielsweise im vergangenen Jahr das Surface Book von Microsoft ausprobieren. Für Spannung ist in den kommenden Tagen in jedem Fall gesorgt. Wir werden auf teltarif.de über alle relevanten Neuheiten berichten, die auf der 50. CES zu sehen sind.

Teilen (4)

Weitere Meldungen zur International CES