Flachmänner

Lenovo stellt auf der CES 2012 zwei neue Ultrabooks vor

Lenovo Ideapad U310 und U410 kommen mit Core-i-Prozessoren von Intel
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Neben Tablets und Smartphones sind auf der CES 2012 in Las Vegas, die in dieser Woche stattfindet, die Ultrabooks ein großes Thema. Die von Intel ins Leben gerufene Gerätekategorie soll in Zukunft die leistungsschwächeren - und für die Hersteller wegen der geringen Preise kaum profitablen - Netbooks als mobile Arbeitsgeräte ablösen. Mit dem Acer Inspire S5 gibt es wie berichtet nun das erste Ultrabook mit 15-Zoll-Display, gängigere Maße sind allerdings bei 13,3 und 14 Zoll angesiedelt. Genau diese beiden Formate bedient Lenovo mit den beiden Modellen Ideapad U310 und Ideapad U410, die der chinesische Hersteller zur CES im Gepäck hat.

Neue Ultrabooks von LenovoNeue Ultrabooks von Lenovo Die beiden neuen Lenovo-Modelle stecken in Aluminium-Gehäusen, die auf den Pressefotos, die bei The Verge veröffentlicht wurden, ein wenig dem Macbook-Gehäuse von Apple ähneln. Lenovo bietet allerdings mehrere Farbvarianten an. Die Gehäuse sind an den dicksten Stellen zwischen 18 und 21 Millimeter dünn, die Rechner wiegen je nach Modell entweder 1,7 oder 1,9 Kilogramm. Für Ultrabooks sind das nicht unbedingt herausragende Werte, das können andere Hersteller deutlich leichter und dünner. Im Inneren werden selbstredend Prozessoren von Intel zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um Chips der neuen Ivy-Trail-Baureihe, was den Start der neuen Ideapad-Modelle wohl zumindest auf das zweite Quartal dieses Jahres verschieben wird. Was das Speichermedium angeht, setzt Lenovo auf eine Hybrid-Lösung. Sowohl Ideapad U310 als auch Idepad U410 werden mit einer 64 GB großen SSD ausgestattet sein, auf der das Betriebssystem, die Auslagerungsdatei und die wichtigsten Programme gespeichert werden. Die Daten selbst werden auf einer 500 GB großen normalen Festplatte abgelegt.

Weiteres Ultrabook für Business-Nutzer

Lenovo Thinkpad T430U für Business-KundschaftLenovo Thinkpad T430U für Business-Kundschaft Mit dem Lenovo Thinkpad T430U hat Lenovo zudem noch ein drittes Ultrabook angekündigt, Wie bereits die Bezeichnung aussagt, ist dieses Modell allerdings nicht für den Privat-Nutzer gedacht, sondern für Geschäftsleute, die viel unterwegs sind. Das kantige Design der schwarzen Flunder ist klar den bereits erhältlichen Thinkpad-Modellen nachempfunden und wirkt angenehm schlicht. Zu den technischen Daten hat sich Lenovo noch nicht geäußert, ebenso wenig wie zu einem möglichen Verkaufstermin.

Weitere Meldungen zur International CES

Teilen