Messezeit

In Las Vegas angekommen: So be­rich­tet teltarif.de von der CES

Wir zeigen auf, mit welchem Equip­ment wir von der CES berichten und welche Neuheiten sich schon vor dem Messe­start andeuten.
Aus Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (2)

Die Consumer Elec­tronics Show (CES) in Las Vegas ist tradi­tionell die erste wich­tige Veran­stal­tung der Unter­haltungs­elek­tronik- und Tele­kommu­nika­tions­branche im neuen Jahr. Das ist 2018 nicht anders, auch wenn der Messe­termin gegen­über den Vorjahren um einige Tage nach "hinten" gewan­dert ist. Das ist frei­lich für alle Betei­ligten von Vorteil, denn niemand reist gerne direkt von der Silves­terparty weiter zum Flug­hafen, wie es in den Vorjahren üblich war.

So ging es für mich in diesem Jahr am Freitag von Frank­furt am Main über London-Heathrow nach Las Vegas. Den Aufent­halt an einem der Flug­häfen der briti­schen Haupt­stadt kam gelegen, denn so bestand die Möglich­keit, noch einem Leser­hinweis zu Problemen mit dem Daten-Roaming bei o2 UK nach­zugehen. In der Tat: Die Daten­über­tragungs­raten im briti­schen Telefónica-Netz konnten auch am Flug­hafen nicht über­zeugen.

In den Messehallen befindet sich alles noch im Aufbau
In den Messehallen befindet sich alles noch im Aufbau
Abends war ich dann auch schon in Las Vegas. Die Messe beginnt zwar erst am Dienstag, doch wie auch bei Mobile World Congress (MWC), IFA und anderen Bran­chen-Events üblich finden erste Presse-Events schon im Vorfeld statt. So ist der Montag der Tag der Pres­sekon­ferenzen von Anbie­tern wie LG, TCL (Alcatel, Black­berry Mobile), Samsung und Sony, um nur einige Beispiele zu nennen.

Equip­ment in Las Vegas

Die CES verspricht in jedem Fall wieder span­nende Neuheiten. Dabei setze ich für die Bericht­erstat­tung auf mein Apple MacBook Air. Es handelt sich noch um das mitt­lerweile nicht mehr produ­zierte 11-Zoll-Modell, das hand­lich und leicht ist und sich daher für Messe­besuche beson­ders gut eignet. Schade, dass es keinen Nach­folger mehr gibt. Das 12-Zoll-MacBook ist mit nur einem USB-C-Anschluss keine echte Alter­native.

Auch Samsung gehört wieder zu den Ausstellern auf der CES
Auch Samsung gehört wieder zu den Ausstellern auf der CES
Mit dem Samsung Galaxy S8+ Duos und dem Huawei Mate 9 habe ich gleich zwei Dual-SIM-Smart­phones im Einsatz. Dabei verwende ich Prepaid­karten von AT&T und T-Mobile US für den mobilen Internet-Zugang. Mein Hotel­zimmer ist das beste Beispiel dafür, dass es durchaus sinn­voll ist, gleich zwei Mobil­funk­netze einzu­setzen, denn AT&T bietet hier kaum Empfang, während ich bei T-Mobile sehr gutes LTE-Signal habe. Gestern Abend im Restau­rant war es genau umge­kehrt.

Huawei wirbt für Mate 10 Pro

Schon im Vorfeld der Messe kündigen Plakate rund um das Las Vegas Conven­tion Center einige der Produkte an, die die Hersteller mit nach Nevada gebracht haben. So wirbt Huawei groß für das Mate 10 Pro, das bereits seit Ende vergan­genen Jahres erhält­lich ist. Auch ZTE zeigt unter anderem Smart­phone-Neuheiten, während es bei LG vornehm­lich um das Thema Smart-TV zu gehen scheint.

Die CES öffnet am kommenden Dienstag ihre Pforten
Die CES öffnet am kommenden Dienstag ihre Pforten
Immer wich­tiger wird auf der CES auch der Auto­motive-Bereich. Entspre­chende Reklame sieht man unter anderem von BMW. Aber auch Sirius XM, das ameri­kani­sche Pay-Radio, das über Satellit ausge­strahlt wird und vor allem im Auto gerne genutzt wird, wirbt recht umfang­reich rund um das Messe­gelände für seine Programm­ange­bote. Dafür sieht man in diesem Jahr keine Werbung für iHeartRadio, den in der Basis­version sogar kosten­losen Konkur­renten.

Welche Smart­phone-Neuheiten wir auf der CES erwarten, haben wir bereits in einer weiteren Meldung aufge­zeigt. Alle aktu­ellen News von der CES finden Sie wie immer auf unserer Themen­seite zur CES 2018.

Teilen (2)

Weitere Meldungen zur International CES