Messe

CES Tag 1: Windows-8-Tablets, Intel-Smartphone und mehr

Wir zeigen Ihnen die Highlights des Messetages
Von Ralf Trautmann
AAA
Teilen

Der erste offizielle Publikums-Messetag des CES ist vorüber - und es gab einiges Spannendes in puncto Smartphones, Tablets und mehr zu sehen. Wir wollen Ihnen die Highlights des Dienstags, der in Las Vegas gerade endete, in einer Zusammenfassung zeigen.

Windows 8 auf (ARM-)Tablets

Windows ist und bleibt das führende Betriebssystem im Desktop-PC-Bereich - doch mit der kommenden Version Windows 8 will Microsoft noch mehr: Das System soll auch den Tablet-Markt erobern, der aktuell quasi ausschließlich vom iPad dominiert wird. Windows 8 ist jetzt auf der CES vorab auf verschiedenen Tablets zu sehen: Nvidia zeigt dabei zusammen mit Microsoft ein Windows-8-Tablet, das die ARM-Plattform Tegra 3 als Basis nutzt. Das Betriebssystem, bei dem eine erste Beta-Verison für Ende Februar erwartet wird, war in vielen Teilen lauffähig - Eindrücke finden Sie in unserer News zur Windows-8-Demonstration auf einem Tegra-3-Tablet.


Windows 8 auf einem ARM-Tegra-3-Tablet

Smartphone mit Intel Atom

Während Windows also in den ARM-Markt vorstößt, drängt es Intel in den Smartphone-Markt. Dieses Ansinnen ist nicht neu: Bereits in der Vergangenheit hatte Intel hier Anläufe genommen - in der Praxis tat sich aber schlussendlich nichts. Das soll jetzt anders werden - und der Chiphersteller zeigte zusammen mit Lenovo das auf einem Atom-Prozessor basierende Smartphone K800 mit 4,5 Zoll-Display. Alles zu den Intel-Plänen und einen kurzen Eindruck vom Lenovo-Gerät finden Sie in unserer Meldung zu den Smartphone-Plänen des Chipherstellers.


Lenovo-Smartphone mit Intel-Atom-Prozessor

USA: LTE-Smartphones mit echten Highlights

Auf der CES sind zahlreiche LTE-Smartphones zu sehen, die so ihren Weg nach Europa nicht finden werden - die technische Ausstattung lässt dies schlicht nicht zu. Trotzdem sind einige Highlights dabei, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Hierzu zählt neben dem Nokia Lumia 900 auch das Android-Smartphone LG Spectrum, das unter anderem eine Display-Auflösung von 720 mal 1280 Pixel bietet, sowie das Windows Phone Titan II mit 16-Megapixel-Kamera und das Android-Geräte Motorola RAZR Maxx, das es auf eine Gesprächszeit von bis zu 21 Stunden bringen soll. Alle Details finden Sie in unserer Meldung zu den LTE-Smartphones auf der CES.


LTE-Handys auf der CES: Hier das Motorola RAZR Maxx mit langer Laufzeit

Notfall-Handy soll auch noch in 15 Jahren betriebsbereit sein

Apropos lange Laufzeit: Das Unternehmen Xpal Power zeigt auf der CES ein ganz spezielles Handy namens SpareOne. Das Gerät kann de facto nichts - außer Telefonieren, wobei das Gerät im ausgeschalteten Zustand dank der speziellen Batterie im Lieferumfang und Konstruktionsweise unglaubliche 15 Jahre potenziell betriebsbereit soll. Alle Details zum optimalen Notfall-Handy erfahren Sie in unserer News zum SpareOne.


Xpal Power SpareOne: Ausgeschaltet bis zu 15 Jahre betriebsbereit

Ultrabooks: Style und Performance für den Laptop-Markt

Die Erwartungen an die so genannten Ultrabooks sind hoch, sollen die Geräte doch neues Leben in den Laptop-Markt bringen. Intel setzt die Kriterien in puncto Gehäuseform, Größe, Gewicht sowie Geschwindigkeit und mehr, um dann schnelle und stylische Geräte zu erhalten. Ultrabooks nehmen auch auf der CES einen breiten Raum ein, so präsentieren unter anderem Acer, Lenovo, Samsung, HP, Dell und Toshiba entsprechende Notebooks. Ob auch Aluminium oder aus Glas - wir zeigen Ihnen Details zu den Edel-Laptop in unserer Meldung zu den Ultrabooks auf der CES.


Ultrabooks: Schnelle und stylische Laptops
In kürze startet die Messe in einen neuen Tag - dank Zeitverschiebung ist Las Vegas neun Stunden zurück. Wir sind weiter live vor Ort - alle News aus den USA finden Sie auf unserer speziellen CES-Infoseite.

Weitere Meldungen zur International CES

Teilen