Großveranstaltung

Abgesagt: CES 2021 findet nicht in Las Vegas statt

Die Consumer Elec­tro­nics Show (CES) sollte im kommenden Januar eigent­lich wie geplant in Las Vegas statt­finden. Daraus wird nun doch nichts. Der Veran­stalter setzt auf eine voll digi­tale Lösung.

Vorort fällt die CES 2021 ins Wasser, digital aber nicht Vorort fällt die CES 2021 ins Wasser, digital aber nicht
Foto: teltarif.de
Die Consumer Elec­tro­nics Show (CES) in Las Vegas sollte ursprüng­lich wie geplant im kommenden Januar in Las Vegas statt­finden. Besu­cher und Teil­nehmer sollten Masken tragen und auch die Durch­gänge zwischen den Ständen in den Messe­hallen sollten breiter gemacht werden. Auch über Tempe­ratur-Messungen mittels eines Scan­ners an den Eingängen wurde nach­ge­dacht. So weit der Plan, der Anfang Juni kommu­ni­ziert wurde. Weitere Maßnahmen rund um die Messe, die für den 6. bis 9. Januar 2021 ange­setzt ist, sollten bekannt gegeben werden.

Das haben die Veran­stalter nun getan, jedoch anders als erwartet. Die Idee, die wich­tige Technik-Messe trotz der Corona-Risiken als physi­sches Event mit tausenden Besu­chern abzu­halten, ist Geschichte.

CES 2021: nur online

Vorort fällt die CES 2021 ins Wasser, digital aber nicht Vorort fällt die CES 2021 ins Wasser, digital aber nicht
Foto: teltarif.de
Die Consumer Tech­no­logy Asso­cia­tion (CTA) hat verkündet, dass die CES 2021 ausschließ­lich als digi­tales Event statt­finden wird. Grund sind die weiterhin exis­tenten gesund­heit­li­chen Bedenken um die Verbrei­tung von COVID-19. So sei es den Veran­stal­tern nicht möglich, zehn­tau­sende Menschen in Las Vegas sicher zusam­men­zu­bringen, wie Gary Shapiro, Präsi­dent und CEO der CTA verkün­dete. Ein voll­di­gi­tales Event wird das persön­liche Treffen ersetzen, damit der Austausch in der Branche gesi­chert ist. Zur CES werden in der Regel über 150.000 Besu­cher erwartet.

Die CES 2022 soll dann wieder in Las Vegas statt­finden. Dann soll das Beste aus einer physi­schen und einer digi­talen Show kombi­niert werden. Das jedoch als bestä­tigt anzu­nehmen, wäre zu früh und bleibt abzu­warten.

Bevor das Corona-Virus großes Thema wurde, konnten wir die Consumer Elec­tro­nics Show in diesem Jahr noch besu­chen. Dort gab es einige High­lights zu sehen, darunter ein Konzept-Smart­phone mit unsicht­barer Kamera aus dem Hause OnePlus, das erste 5G-Note­book von Lenovo und einen E-SUV mit riesigem Display.

Weitere Meldungen zur International CES