Messe

CES 2021 digital: Das erwarten wir vom Branchen-Highlight

Im vergan­genen Jahr konnte die CES noch wie gewohnt statt­finden. Dieses Mal findet die Messe ausschließ­lich digital statt. Produkt-High­lights gibt es dennoch.

CES 2021 nur digital CES 2021 nur digital
Foto: teltarif.de
Im vergan­genen Jahr war die Consumer Elec­tro­nics Show (CES) das letzte große Bran­chen-Event, das vor der Corona-Krise noch statt­finden konnte. In diesem Jahr ist es das erste Event, das ausschließ­lich via Internet statt­findet. Kommende Woche geht es los. Die virtu­elle CES öffnet vom 11. bis 14. Januar ihre Pforten und wie gewohnt werden wir über alle rele­vanten Neuheiten berichten, die die mehr als 1000 Aussteller vorstellen werden.

Ein Messe-Schwer­punkt sind neue Smart-TV-Geräte. Samsung will seine Neuheiten aus diesem Bereich und vermut­lich auch vom Smart-Home-Sektor im Rahmen einer virtu­ellen Pres­sekon­ferenz vorstellen, die am 11. Januar statt­findet. Als Smart-TV-Flagg­schiff könnte ein Modell mit 110 Zoll großem Micro-LED-Display gezeigt werden. Dazu werden von Samsung Sound­bars erwartet. Mit neuen Smart­phones ist eher nicht zu rechnen, denn dazu gibt es am 17. Januar eine eigene, eben­falls virtu­elle Veran­stal­tung.

Gaming-TVs von LG

CES 2021 nur digital CES 2021 nur digital
Foto: teltarif.de
Auch LG lädt für den 11. Januar zur virtu­ellen Pres­sekon­ferenz ein. Vorge­stellt werden unter anderen für Gaming opti­mierte Smart-TV-Geräte mit OLED-Display. Diese könnten auch für Nicht-Gamer inter­essant sein, denn wenn die Fern­seher genü­gend Rechen­leis­tung für Spiele mit sich bringen, kommt das auch sons­tigen Apps zugute.

Sony und Pana­sonic werden neben Fern­sehern auch Laut­spre­cher vorstellen. So sind von Sony die Nach­folger der AirPods-Konkur­renten WF-1000XM3 zu erwarten, die unter anderem eine verbes­serte Neben­geräu­sche-Unter­drü­ckung bei Tele­fonaten bieten könnten. Von Pana­sonic sind eben­falls neue, komplett kabel­lose Head­sets zu erwarten, die die Nach­folge der RZ-S500W antreten könnten.

Smart Home, Car HiFi und 5G

Seit einigen Jahren spielt auch der Smart-Home-Bereich auf der CES eine immer größere Rolle. Entspre­chende Produkte könnte es von LG und Samsung, aber auch von TCL und Hisense geben, um nur einige Beispiele zu nennen. Dazu erwarten wir von der Messe Inno­vationen um Car-HiFi-Systeme - etwa durch den Einsatz von Android Auto­motive, der Google-Soft­ware, die direkt im Fahr­zeug inte­griert wird.

Selbst­fah­rende Autos waren schon in den vergan­genen Jahren Messe-Thema auf der CES. Dazu kamen Sprach­assis­tenten wie der Google Assistant. Hier könnten die Hersteller weitere Verbes­serungen zeigen. Intel und AMD werden neue Hard­ware-Kompo­nenten für mobile und statio­näre Endge­räte zeigen und das größte ameri­kani­sche Radio-Network iHeartRadio hat eben­falls ange­kün­digt, Neue­rungen mit zur CES zu bringen.

Neue­rungen rund um 5G

5G ist dies­seits wie jenseits des Atlan­tiks die wich­tigste Inno­vation, die der Mobil­funk-Sektor derzeit zu bieten hat. Auch der neue Netz­stan­dard wird auf der Messe eine Rolle spielen. Sicher werden wir das eine oder andere Smart­phone zu sehen bekommen, bei dem dann viel­leicht auch der Nach­teil vieler anderer 5G-Handys nicht mehr besteht, dass einige LTE/5G-Frequenz­kom­bina­tionen nicht nutzbar sind. Dazu könnten neue mobile Router mit 5G-Unter­stüt­zung auf den Markt kommen. Eines der ersten Geräte, die 5G im MiFi bieten, ist der Netgear Night­hawk M5, den wir bereits getestet haben.

Mehr zum Thema Multimedia