Messerundgang

Highlights der CeBIT 2009: Tipps für Ihren Messebesuch

Viele neue, noch nicht erhältliche Handys auf Messeständen zu sehen
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Viel haben wir in den vergangenen Tagen vom Messegelände in Hannover berichtet. Dort findet noch bis Sonntag die weltgrößte Computermesse CeBIT statt. Und auch, wenn sich die Messe in den vergangenen Jahren immer mehr zu einer Business-Messe entwickelt hat, so gibt es noch immer viel Interessantes für Privatkunden zu sehen.

Im Mittelpunkt steht für alle, die sich für Telekommunikation interessieren, die Halle 26 in der Mitte des Geländes. Hier finden interessierte Besucher unter anderem den Stand der Deutschen Telekom (A01). Zu sehen ist hier das IPTV-Produkt Entertain in der Praxis, das Google-Handy T-Mobile G1 kann getestet werden. Wenige Meter weiter, in der Mitte der Halle, findet sich der Stand von Asus (D39), die spätestens seit dem Eee-PC in aller Munde sind. Auf der CeBIT haben die Taiwanesen die neuesten Modelle dabei - unter anderem das HSDPA-Netbook 1000HG. Auch der Eee Keybord PC ist hier zu sehen. teltarif.de-Stand: Halle 26, Stand E32
Foto: teltarif.de

Neue Handys aus Barcelona zum Anfassen

Eigentlich nur für Business-Kunden interessant ist der Logistiker Brightpoint Germany (Stand A40). Doch hier gibt es die gerade erst auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellten Handys zum Anfassen. Zu sehen ist beispielsweise das Samsung Omnia HD i8910, das LG Arena KM900 oder der HTC Magic. Und auch uns finden Sie in Halle 26. An unserem Stand (E32) stehen wir Ihnen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Außerdem können Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen.

Wer die Halle 26 in Richtung der Pavillons verlässt, kann in Pavillon 33 bei Intel die nächste Generation der Endgeräte, die MIDs, austesten. Im Nachbar-Pavillon haben sich Vodafone und Arcor niedergelassen. Hier richtet man sich vornehmlich an Business-Kunden - doch interessant für Privatbesucher: Die E-Mail-Maschine Nokia E75 ist hier zu sehen. Entertain bei der Telekom im Live-Betrieb
Foto: teltarif.de

Wer sich für neue DSL-Hardware interessiert, der kommt in Halle 13 auf seine Kosten. An Stand C48 kann zum Beispiel die neue FRITZ!Box 7390 in Augenschein genommen werden. Auch können mit dem Standpersonal Gespräche über neue Funktionen im FRITZ!Labor geführt werden. Zudem sind hier die Mitbewerber Zyxel (C70) und Netgear (C58) mit ihren neuen Routern und anderen Endgeräten zu finden.

Zu beobachten ist, dass sich die Messehallen seit Dienstag täglich mehr füllen und das Publikum gemischter wird. Doch auch, wenn das Wochenende traditionell dem Privatbesucher gilt, sind an diesen beiden Tagen Businesskunden gern gesehene Besucher. Wer jedoch als Privatbesucher darauf hofft, mit Tüten voller Gadgets nach Hause zu gehen, der wird dieses Jahr enttäuscht werden. Mit Werbegeschenken halten sich die meisten Unternehmen zurück. Wer hingegen auf Job-Suche ist, der sollte in Halle 10 vorbei schauen. Hier hat die Deutsche Messe eine Job-Halle eingerichtet.

Weitere Meldungen zur CeBIT 2009

Teilen