Privat

CeBIT will 2011 Hightech-interessierte Verbraucher anlocken

Drei Prozent Besucherwachstum bis Freitag
AAA
Teilen

Eingeladen wurde von der Deutschen Messe AG, dem Veranstalter der CeBIT, zur Pressekonferenz zum Abschluss der Messe 2010. Zu Beginn der Veranstaltung wurden die anwesenden Journalisten zur Auftakt-Pressekonferenz CeBIT 2011 begrüßt. Ernst Raue, Chef der CeBIT in der Deutschen Messe AG, sprach von einem "starken Verlauf der CeBIT 2010" und "hoher Zufriedenheit bei den Ausstellern."

2011 setzt die CeBIT wieder (mehr) auf den Privatkunden

Ernst Raue und die CeBIT-SäulenErnst Raue (Mitte) präsentiert die vier neuen Säulen der CeBIT 2011 "soll und wird" die CeBIT wieder "deutlich wachsen". Für 2011 hat der Veranstalter zusammen mit dem Branchenverband und Träger der Messe, dem BITKOM, ein neues Konzept verabschiedet, das auf vier Säulen basiert: Die ersten drei Säulen umfassen die bisherigen Schwerpunkte CeBIT professional (CeBIT pro), CeBIT government (CeBIT gov) und das CeBIT lab, auf dem sich die Forschungseinrichtungen aus Deutschland und dem Ausland präsentieren können. Vierter Schwerpunkt wird CeBIT life werden, womit erstmals seit langem wieder an Hightech interessierter Privatbesucher angesprochen werden sollen.

Ein konkretes Partnerland für 2011 ist noch nicht gefunden, Verhandlungen mit einigen Wunschkandidaten der Messe AG und des BITKOM laufen noch.

Die finale Besucherzahl ist freilich noch nicht feststellbar, bis Freitag registrierte der Veranstalter im Vorjahresvergleich einen leichten Anstieg von drei Prozent zum Vorjahr. Im Vorjahresvergleich wird es auch aufgrund der um einen Tag verkürzten Messedauer sehr wahrscheinlich zu einem Rückgang der absoluten Besucherzahlen kommen.

Die Deutsche Messe AG konnte in 2010 etwa 185 000 Quadratmeter Netto-Ausstellungsfläche verkaufen. Im Vergleich zu 2009 ist dies etwa ein Rückgang von 10 000 Quadratmetern. Zudem hat die Messe AG im Vorjahresvergleich die Hallen verdichtet, also einzelne Hallen geschlossen, um stattdessen die verbleibenden Hallen kompakter zu gestalten. Dies gelang nach Einschätzung von teltarif.de nur zum Teil, in vielen Hallen sahen wir trotzdem vielerlei Sitzgruppen, verbreiterte Gänge und abgesperrte Teilbereiche.

Teilen

Weitere Meldungen von der CeBIT 2010