Caterpillar

Cat S40: Robustes Outdoor-Smartphone mit LTE

Bereit für den Outdoor-Einsatz? Das neue Cat S40 wurde heute angekündigt und soll sich vor allem an Handwerker richten. Es bietet zudem schnelles Internet via LTE.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen

Bereit für den Outdoor-Einsatz? Das neue Cat S40 wurde heute angekündigtBereit für den Outdoor-Einsatz? Das neue Cat S40 wurde heute angekündigt Mit dem neuen Cat S40 richtet sich der Hersteller Caterpillar nicht nur an unternehmungs­lustige Menschen, sondern setzt auf Handwerker als Hauptzielgruppe. Dazu soll das Smartphones etwa Stürze aus 1,80 Meter Höhe ohne Schaden überstehen.

Das Outdoor-Smartphone bietet dem Nutzer ein 4,7 Zoll großes Display, das mit 540 mal 960 Pixel auflöst. Gegen Stöße soll der Bildschirm durch Corning Gorilla Glass 4 geschützt sein. Weiterhin sollen die IP68- und Mil-Spec 810G-Zertifizierung dafür sorgen, dass Wasser und Staub bei dem Gerät keine größeren Schäden verursachen. Mit dem Handy können Anwender bis zu 60 Minuten ein Meter tief im Wasser unterwegs sein. Sollte das Smartphone doch einmal etwas zu lange unter Wasser sein, weist der Waterproof-Signal-Sensor den Nutzer auf diesen Missstand hin und zeigt ihm Lösungsmöglichkeiten auf.

Lahme Quad-Core-CPU und wenig RAM

In dem Cat S40 ist ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktung von 1,1 GHz je Kern verbaut. Unterstützend kommt ein 1-GB-Arbeitsspeicher hinzu, bei dem Nutzer künftig recht schnell an die Leistungsgrenzen stoßen dürften. Auf dem Device ist Android 5.1  vorinstalliert.

8-Megapixel-Knipse

Fotos können mit einer 8-Megapixel-Kamera geknipst werden und Selfie-Aufnahmen entstehen mit einer 2-Megapixel-Frontcam. Die Bilder können auf dem 16 GB großen internen Speicher abgelegt werden. Alternativ steht die Speicherung auf einer bis zu 64 GB großen Micro-SD-Karte als Option offen.

LTE und Dual-SIM

Caterpillar Cat S40
Nutzer können mit dem Gerät per LTE (auf den in Deutschland aktiven Bändern 800, 1800 und 2600 MHz) im Netz surfen. In das Gerät lassen sich aufgrund der integrierten Dual-SIM-Funktion auch zwei SIM-Karten parallel einlegen.

Ab dem 10. August soll das Cat S40 für die UVP von 429 Euro über den Ladentisch gehen.

Widerstandsfähigkeit will teurer bezahlt werden

Im Vergleich zu aktuellen Mittelklasse-Handys mit ähnlichen Leistungsdaten - die Schutzvorkehrungen einmal ausgenommen - ist das Gerät mit über 400 Euro preislich sehr hoch angesetzt. Gerade die geringe Displayauflösung könnte für einige Nutzer gegen den Kauf des Geräts sprechen. Ob sich der Mehrpreis durch die angepriesene Robustheit rechtfertigen lässt, muss dabei jeder für sich entscheiden.

Teilen

Mehr zum Thema Caterpillar