Umweltschutz-Provider

Öko-Tarif: 1 GB mit LTE, All-Net-Flat und SMS-Flat für 1,99 Euro pro Tag

Der Ökostrom-Anbieter Care-Energy wagt sich auf den Mobilfunkmarkt und startet einen Smartphone-Vertrag, der für 1,99 Euro täglich unbegrenztes Telefonieren sowie LTE-Surfen mit maximal 21,6 MBit/s erlaubt. Doch für wen wurde dieses Angebot gemacht?
AAA
Teilen

Neuer Öko-Tarif Care Energy Green PremiumNeuer Öko-Tarif Care Energy Green Premium Telefonieren und Surfen mit dem Smartphone und dabei noch die Welt ein Stück besser machen? Das will der Ökostrom-Anbieter Care-Energy mit seinem neuen Mobilfunk-Tarif "Green Premium", der interessante Konditionen wie die Nutzung des LTE-Netzes mitbringt. Anlässlich der Neuvorstellung des Tarifs lohnt aber die Frage: Für wen könnte dieser Tarif interessant sein?

"Der erste ökologische Telefondienstleister Deutschlands" - mit diesem vollmundigen Spruch preist der Stromanbieter sein Tarifangebot auf care-oeko-phone.de [Link entfernt] an. Doch das entspricht nicht ganz der Wahrheit: Bereits vor über drei Jahren hat der Naturschutzbund Deutschland (NABU) seinen NABU Umwelt-Tarif [Link entfernt] gestartet, über den auch teltarif.de seinerzeit berichtete. Interessant beim Angebot von Care-Energy ist allerdings die kurze Mindestvertragslaufzeit von nur einem Tag.

All-Net-Flat und SMS-Flat mit 1 GB für 1,99 Euro pro Tag

Wer den Tarif bei Care-Energy abschließt, erhält einen Vertrag, der pro Tag 1,99 Euro kostet und täglich kündbar ist. Zu diesem Preis eingeschlossen sind eine All-Net-Flat sowie eine SMS-Flat in alle Netze. Ebenfalls eingeschlossen ist ein Highspeed-Inklusivvolumen von 1 GB mit LTE bis zu 21,60 MBit/s im Downstream.

Erst auf Nachfrage bei Care-Energy konnten wir herausfinden, dass die 1-GB-Grenze für einen Monat gilt. Wer das Angebot nur für einen Tag nutzt, kann natürlich auch 1 GB versurfen, bei einer Wiederaktivierung im selben Monat steht dann allerdings nur noch GPRS-Geschwindigkeit zur Verfügung. Bei Abschluss des Vertrags wird eine einmalige Anschlussgebühr von 19,90 Euro fällig.

Auch Telefonieren im Ausland ist mit dem Vertrag möglich: 30 Minuten Gespräche in Europa ankommend sowie 30 Minuten abgehend und 30 SMS abgehend sowie 50 MB Datenvolumen sind im Vertrag eingeschlossen. Über die darüber hinausgehenden Konditionen innerhalb der EU sowie die Tarife außerhalb der EU konnte uns der Provider keine Auskunft geben.

Geheimniskrämerei um das Netz, Ökostrom und Versicherungsschutz

Auch bei einer anderen wiederholten Frage zeigte sich der Ökostromanbieter uns gegenüber zugeknöpft: Care-Energy wollte uns nicht verraten, in welchem deutschen Mobilfunknetz der Tarif realisiert wird. Eine Netzabdeckung könne "bundesweit flächendeckend garantiert werden". Man habe bei der Auswahl des Mobilfunknetzes darauf geachtet, dass dieses mit Ökostrom betrieben werde, es handele sich um das "einzige ökologisch betriebene Mobilfunknetz Deutschlands". Die Flächendeckung deutet erst einmal auf das Telekom-Netz hin, mit der (Teil-)Versorgung des Netzes durch Ökostrom hat sich bislang eher E-Plus gebrüstet. Endgültig klären lässt sich das nur mit einer SIM-Karte des Providers.

Die gesamte dafür notwendige Energie des Mobilfunknetzes soll aus erneuerbaren Energiequellen kommt. Dazu soll ausschließlich Strom verwendet werden, der dem "Qualitätsgebot" von Care-Energy entspricht. Der Ökostrom soll ausschließlich aus Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie, Erdwärme, Deponiegas, Klärgas oder aus Biomasse erzeugt worden sein. Ausgenommen ist Strom aus Wasserkraftwerken mit einer installierten Generatorleistung über zehn Megawatt.

Wer denkt, dass er den Tarif nur für einige wenige unzusammenhängende Tage im Monat nutzen kann, hat sich allerdings getäuscht: Ist der Vertrag gekündigt, hält Care-Energy die Rufnummer der SIM-Karte maximal 14 Tage bereit, danach kann sie verfallen. Ein echter Prepaid-Ersatz mit täglich zubuchbarer Option ist der Vertrag also nicht. Merkwürdig klingt in diesem Fall allerdings der Hinweis "KEINE Schufa, KEINE Kreditkarte, KEIN Bankkonto notwendig" auf der Homepage des Anbieters - vermutlich wird einfach im Laden bar bezahlt.

Denn erhältlich ist der Tarif momentan noch nicht im Internet, sondern ausschließlich in den vier Care-Energy Shops in Hamburg (zwei Filialen), Berlin und Leipzig. Auf Wunsch kann der Kunde dort auch ohne Aufpreis ein Smartphone ausleihen. Konkrete Modelle werden nicht angegeben, sondern lediglich die Hersteller Samsung, Nokia und Apple. In den Vertrag eingeschlossen ist auch eine Handy-Versicherung, die unter anderem Fallschäden, Antennen- und WLAN-Probleme, Wasserschäden, Touchscreenfehler, Displayschäden und Diebstahl mit einschließen soll.

teltarif.de-Redakteur Alexander Kuch meint:
Alexander KuchAll-Net-Flat, SMS-Fat, 1 GB, LTE und tägliche Kündbarkeit klingen erst einmal gut, auch 1,99 Euro pro Tag sind für diese Leistung ein fairer Preis. Doch für die Dauernutzung ist der Tarif angesichts von Allnet-Flat-Angeboten unter 10 Euro nicht geeignet: Wer den Care-Energy Green Premium einfach weiterlaufen lässt, zahlt dafür rund 60 Euro pro Monat.

Auch die momentane Verfügbarkeit an nur vier Stellen in Deutschland zeigt, dass wohl kaum an eine massenhafte Vermarktung des Tarifs gedacht ist. Das Tarifmodell könnte - außer für Umweltbewusste - auch für Projektgruppen interessant sein, die nur für wenige Tage ein Smartphone benötigen, und in dieser Zeit viel telefonieren, simsen und ab und zu im mobilen Internet surfen möchten. Insofern könnte man den Care Energy Green Premium als interessantes Mietmodell gegen Barzahlung bezeichnen für alle, die in den drei genannten Städten wohnen oder zu Besuch sind.

Teilen

Mehr zum Thema Umweltschutz