Jugend-Tarif

Callya Superflat Teens von Vodafone jetzt erhältlich

Gespräche ins Festnetz und Vodafone-Netz zum monatlichen Flatrate-Preis
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone bietet ab heute den auf der IFA 2009 angekündigten Kinder-Handy-Tarif CallYa Superflat Teens an. Mit der Callya Superflat Teens telefonieren Kinder und Jugendliche für den monatlichen Pauschalpreis von 9,95 Euro im Inland unbegrenzt häufig und lange ins deutsche Festnetz und ins Mobilfunknetz von Vodafone. Das Hybrid-Angebot aus Flatrate-Vertragstarif und Prepaid-Tarif fürs Kind können Eltern zu einem bestehenden 24-Monatsvertrag in einem Superflat-Tarif hinzubuchen. Auch eine hinzugebuchte CallYa-Superflat-Teens-Option hat eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Während die jungen Nutzer der Callya Superflat Teens ständig zum monatlichen Grundpreis Handy-Gespräche ins Festnetz- und ins Vodafone-Netz führen können, muss für alle weiteren Verbindungen oder die Nutzung anderer Handy-Dienste wie etwa SMS oder mobile Datendienste ausreichendes Guthaben auf dem Callya-Konto aufgebucht sein. Auf Wunsch der Eltern sperrt Vodafone auch bestimmte Handy-Dienste wie etwa Anrufe zu teuren Sonderrufnummern oder den mobilen Internetzugang via GPRS oder UMTS.

Voraussetzung ist 29,95 Euro pro Monat teurer Superflat-Tarif

Gespräche im Inland in andere Mobilfunknetze kosten den Callya-Superflat-Teens-Nutzer teure 29 Cent pro Minute, für den Versand einer SMS-Mitteilung im Inland berechnet Vodafone den Nutzern 19 Cent. Für den mobilen Internetzugang im Tarif CallYa Superflat Teens zahlen die Kunden 9 Cent pro Minute.

Die SuperFlat Teens kann von den Eltern für bis zu vier eigene Kinder im Alter bis zu 18 Jahren abgeschlossen werden. Voraussetzung ist ein mindestens 29,95 Euro pro Monat teurer Superflat-Tarif. Auch der Wechsel von einem bestehenden Callya-Tarif on die Callya Superflat Teens ist möglich. Im Tarifpaket enthalten ist auch ein Handy-Logo oder -Wallpaper, das das Kind oder der Jugendliche alle zwei Monate erhält.

CallYa JuniorKarte nicht mehr erhältlich

Nicht mehr erhältlich ist bei Vodafone die bisherige grundgebührfreie Prepaid-Karte CallYa JuniorKarte, mit der das Kind ohne weitere Kosten zu einer Eltern-Rufnummer telefonieren und für 5 Cent pro Minute netzinterne Gespräche führen konnte. Weitere Handy-Gespräche im Inland mit der Callya JuniorKarte kosteten 15 Cent pro Minute, der Versand einer SMS-Mitteilung ebenfalls 15 Cent.

Vodafone verlangte in diesem Prepaid-Tarif für die jungen Nutzer eine monatliche Guthabenaufladung von mindestens 10 Euro. Voraussetzung für die Inklusiv-Gespräche zu einer Eltern-Rufnummer war, dass das Elternteil einen Laufzeitvertrag in einem Vodafone-Tarif mit monatlichen Grundkosten von mindestens 4,95 Euro abgeschlossen hatte.

Teilen

Weitere Artikel zum Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"