Prepaid

Neue CallYa-Tarife von Vodafone jetzt verfügbar

Ab sofort sind die neuen CallYa-Tarife von Voda­fone verfügbar. Der 5G-Zugang wird zum Stan­dard und es gibt jetzt auch einen Prepaid­tarif mit echter Daten-Flat­rate.

Anfang Juni hat Voda­fone neue Prepaid-Tarife ange­kün­digt. Diese sind ab sofort verfügbar. Neu ist, dass die Kunden in allen CallYa-Preis­modellen ohne Aufpreis Zugang zum 5G-Mobil­funk­netz bekommen. Das war bisher nur im Tarif CallYa Digital der Fall. Eben­falls neu ist ein Prepaid-Angebot von Voda­fone mit echter Flat­rate für Tele­fonate, den SMS-Versand und den mobilen Internet-Zugang.

Voda­fone behält echten Prepaid-Tarif CallYa Classic bei

Während die Deut­sche Telekom ihren klas­sischen 9-Cent-Prepaid­tarif nur noch "unter der Laden­theke" verkauft und nicht aktiv bewirbt, gehört der CallYa Classic weiterhin ganz regulär zum Prepaid-Port­folio von Voda­fone. Der Tarif ist grund­gebühr­frei. Tele­fonate kosten 9 Cent pro Minute. Eine SMS kann für eben­falls 9 Cent verschickt werden und der mobile Internet-Zugang ist für 3 Cent je über­tra­genem Mega­byte nutzbar, wenn keine Daten­pakete gebucht wurden.

Ab heute neue CallYa-Tarife Ab heute neue CallYa-Tarife
Foto: Vodafone
In der Tarif­über­sicht taucht der CallYa Start nicht mehr auf. Nach Angaben der Voda­fone-Pres­sestelle bleibt das Preis­modell aber unver­ändert erhalten. Für 4,99 Euro Grund­gebühr in vier Wochen bekommen die Kunden eine Flat­rate für netz­interne Anrufe und SMS, 50 Einheiten für Tele­fonate und SMS in andere Netze sowie 1 GB unge­dros­seltes Daten­volumen.

Unver­ändert bleibt auch die CallYa Allnet-Flat S für 9,99 Euro je vier Wochen. Neben einer Alle-Netze-Flat­rate für Tele­fonate und SMS in alle deut­schen Netze bekommen die Kunden in jedem Abrech­nungs­zeit­raum 3 GB High­speed-Surf­volumen und 200 Einheiten für Anrufe und Kurz­mit­tei­lungen ins EU-Ausland.

CallYa Allnet-Flat M jetzt mit 6 GB Daten­volumen

Das in jedem Abrech­nungs­zeit­raum verfüg­bare Daten-Kontin­gent wird im Tarif CallYa Allnet-Flat M von 5 GB auf 6 GB erhöht. Die Grund­gebühr von 14,99 Euro in vier Wochen bleibt unver­ändert. Die CallYa Allnet-Flat L für 19,99 Euro in vier Wochen bekommt nun 9 GB anstelle der bishe­rigen 7 GB High­speed-Daten­volumen in jedem Abrech­nungs­zeit­raum.

Neu ist eine echte Flat­rate für Sprache, Text und Daten im Tarif CallYa Black. Bisher war die mobile Inter­net­nut­zung in diesem Preis­modell auf 50 GB pro Abrech­nungs­zeit­raum begrenzt. Der Tarif kostet 79,99 Euro in vier Wochen und ähnelt damit dem Post­paid-Preis­modell GigaMobil XL, das aller­dings monat­lich und nicht im Vier-Wochen-Takt abge­rechnet wird. In den CallYa-Tarifen Allnet-Flat M und L sowie Black bekommen die Kunden monat­lich 500 Einheiten für Anrufe und Kurz­nach­richten ins EU-Ausland. CallYa-Tarifübersicht CallYa-Tarifübersicht
Bild: Vodafone

Auch Bestands­kunden profi­tieren

Bestands­kunden bekommen den 5G-Zugang und - je nach Tarif - die Erhö­hung des Daten-Kontin­gents im Laufe der kommenden Monate auto­matisch. Über den exakten Umstel­lungs­zeit­punkt infor­miert Voda­fone die betrof­fenen Nutzer vorab. Wer von 5G sofort profi­tieren möchte, kann auch die Option für den neuen Netz­stan­dard buchen, die ab sofort kostenlos ist.

In einer weiteren Meldung haben wir die neuen Prepaid-Tarife der Telekom vorge­stellt, die schon im Mai einge­führt wurden.

Mehr zum Thema Vodafone