Prepaid
*

CallYa Flex unflexibel: iPhone-Nutzer beklagen App-Probleme

Bereits seit rund zwei Wochen funktioniert die iPhone-App für den CallYa-Flex-Tarif von Vodafone nicht mehr richtig. Denkbar wäre ein Zusammenhang mit iOS 11.3.
AAA
Teilen (4)

Mit CallYa Flex bietet Vodafone einen Prepaid-Tarif an, den Kunden nach ihren eigenen Bedürfnissen selbst zusammenstellen können. Dabei besteht auch die Möglichkeit, die Inklusivleistungen beispielsweise einem geänderten Nutzungsverhalten anzupassen. Die Steuerung erfolgt dabei über die App für CallYa Flex, die für Android und iOS zur Verfügung steht und nicht mit der MeinVodafone-Anwendung für die anderen Tarife des Düsseldorfer Telekommunikationsdienstleisters kompatibel ist.

Allerdings beklagen iPhone-Besitzer, die den CallYa-Flex-Tarif nutzen, nun schon seit rund zwei Wochen technische Probleme. Diese könnten im Zusammenhang mit iOS 11.3, der aktuellen Version des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch, stehen. Zumindest treten die App-Probleme seit Veröffentlichung von iOS 11.3 verstärkt auf.

Betroffene Kunden diskutieren bereits seit einiger Zeit im Vodafone-Forum über den App-Ausfall. Die Bewertungen im AppStore von Apple sind extrem schlecht. Eine Lösung gibt es bislang aber nicht. Wir haben bei der Vodafone-Pressestelle nachgefragt und die Bestätigung dafür erhalten, dass es zu einer "Einschränkung bei der CallYa-Flex-App" komme.

iOS-App: Bildschirm bleibt weiß oder unscharf

Probleme bei CallYa FlexProbleme bei CallYa Flex "Bei einigen CallYa-Kunden kommt es temporär vor, dass nach Start der App der Bildschirm weiß oder unscharf bleibt", so die Pressestelle des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers. "Wir gehen derzeit davon aus, dass es vereinzelt nur Kunden mit Apple-Smartphone und iOS betrifft. Unter Android läuft die App stabil."

Die Einschränkung sei Vodafone seit Ende vergangener Woche bekannt. Diese Aussage ist schlicht falsch, zumal die Diskussionen im hauseigenen Kundenforum schon deutlich länger geführt werden und bereits vor einer Woche von einem Moderator eine Lösung in Aussicht gestellt wurde. Nun arbeite das Unternehmen "mit Hochdruck an der Beseitigung" der Störung, wie auch die Pressestelle bestätigt. Allerdings konnte uns die Pressestelle noch keinen voraussichtlichen Entstörtermin nennen. Betroffene Nutzer können Tarifänderung übergangsweise über die telefonische Kundenbetreuung vornehmen.

Ein weiteres Problem, das CallYa-Flex-Kunden in der vergangenen Woche beklagten, wurde inzwischen behoben. Dabei gab es kurzzeitig Einschränkungen bei der Aufladung des Prepaid-Guthabens. Davon waren Android- und iPhone-Nutzer gleichermaßen betroffen. In einer weiteren Meldung lesen Sie, welche Kostenfalle Kunden des CallYa-Flex-Tarifs unbedingt beachten sollten.

Update 23. April: App wieder nutzbar

Nach einem Update kann die CallYa-Flex-App am iPhone nun wieder genutzt werden.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Vodafone