Aktion

Vodafone: Allnet-Flat mit 10 GB drei­mal vier Wochen gratis

Voda­fone hat für den Tarif CallYa Digital eine neue Aktion gestartet. Neukunden bekommen 60 Euro Start­gut­haben. Dazu ist aller­dings ein Aktions-Code erfor­der­lich.

Neue Vodafone-Aktion Neue Vodafone-Aktion
Quelle: vodafone.de, Screenshot: teltarif.de
Voda­fone hat eine neue Aktion für seinen Tarif CallYa Digital gestartet. Wer ab sofort und bis zum 15. April eine kosten­lose SIM-Karte für den voraus­bezahlten Tarif bestellt, hat die Möglich­keit, 60 Euro Start­gut­haben zu erhalten. Dazu muss bei der Online-Bestel­lung der Aktions-Code "BONUS60" ange­geben werden. Das Start­gut­haben wird einge­richtet, sobald sich der Kunde erfolg­reich iden­tifi­ziert und die SIM-Karte akti­viert hat.

Das Start­gut­haben kann ausschließ­lich für Voda­fone-Dienste in den ersten drei Monaten nach Akti­vie­rung der SIM-Karte genutzt werden. Eine Baraus­zah­lung ist nicht möglich. Zudem weist der Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­betreiber darauf hin, dass pro Kunde nur eine Bestel­lung akzep­tiert wird.

CallYa Digital zwölf Wochen lang kostenlos

Neue Vodafone-Aktion Neue Vodafone-Aktion
Quelle: vodafone.de, Screenshot: teltarif.de
Wer keine Mehr­wert­dienste und sons­tigen Ange­bote nutzt, die mit zusätz­lichen Kosten verbunden sind, kann den CallYa-Digital-Tarif in den ersten drei Abrech­nungs­zeit­räumen kostenlos nutzen. Voda­fone spricht zwar von der Möglich­keit, den Tarif "monat­lich" zu kündigen, weist aber fast an glei­cher Stelle darauf hin, dass das Preis­modell 20 Euro "für vier Wochen" kostet.

Wie mitt­ler­weile fast alle Prepaid-Tarife deut­scher Mobil­funk-Provider erfolgt die Abrech­nung demnach im Vier-Wochen-Takt. Unter dem Strich fallen demnach 13 statt zwölf Grund­gebühren pro Jahr an. Dafür bekommen die Kunden natür­lich auch 13 Mal pro Jahr die Inklu­siv­leis­tungen des Tarifs.

Das bietet der Akti­onstarif

Mit CallYa Digital bekommen die Kunden eine Allnet-Flat­rate für Tele­fonate und den SMS-Versand. In jedem Vier-Wochen-Abrech­nungs­zeit­raum stehen 10 GB unge­dros­seltes Daten­volumen über GPRS, UMTS und LTE zur Verfü­gung. Die Kunden surfen mit "LTE max", also bis zu 500 MBit/s im Down­stream. Der Zugang zum 5G-Netz kann für einen Aufpreis von 2,99 Euro in vier Wochen hinzu­gebucht werden.

Tele­fonate sind neben GSM und UMTS auch über den VoLTE-Stan­dard im 4G-Netz möglich. WLAN Call bietet Voda­fone für Prepaid- und Discounter-Kunden hingegen nach wie vor nicht an. Eine Beson­der­heit ist die Zahlung per SEPA-Last­schrift, obwohl es sich um einen Prepaid-Tarif handelt. Die SIM-Karte ist auch für die Nutzung im Ausland frei­geschaltet. In den EU- und EWR-Staaten fallen - wie im regu­lierten Roaming-Tarif vorge­sehen - keine zusätz­lichen Kosten an.

Mehr zum Thema Prepaid