Spartrick

Simquadrat & Ventengo: Telefonate aus dem Ausland für 1,8 Cent

Kombination von SIM-Karte & Callback ermöglicht günstige Telefonate
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (1)

Die Callthrough-Marke von QSC, Ventengo, hat neue Apps für Android und iOS in die jeweiligen App-Stores gestellt. Sie sollen die einfachere Nutzung des Angebotes vom Smartphone aus ermöglichen. Der Anbieter hat sowohl Callback über eine Festnetznummer als auch Callthrough im Angebot. Zudem kann der Tarif auch per VoIP genutzt werden. In Kombination mit einer SIM-Karte von simquadrat kann so für 1,8 Cent pro Minute aus dem europäischen Ausland nach Deutschland telefoniert werden. Wie das geht, verraten wir in diesem Artikel. Telefonieren am Strand - mit einem Trick innerhalb der EU ab 1,8 Cent pro Minute möglich.Telefonieren am Strand - mit einem Trick innerhalb der EU ab 1,8 Cent pro Minute möglich.

Die neuen Apps erleichtern die Nutzung des Ventengo-Dienstes. Die gewünschte Telefonnummer wird von den Kunden in die App eingetippt. Alternativ kann auch aus dem eigenen Telefonbuch eine Nummer ausgewählt werden. Anschließend muss der Kunde entscheiden, ob er eine Leitung per Callthrough oder per Callback nutzen will. Dabei gilt grundsätzlich: Ist es dem Kunden möglich, eine Festnetznummer in Deutschland vom Handy aus sehr günstig zu erreichen, sollte er diesen Weg nutzen. Durch eine individuelle Festnetznummer ist es auch möglich, eine Flatrate vom Handy innerhalb Deutschlands zu nutzen. Eine Sperrung ist für die Mobilfunkanbieter kaum möglich, da kein Massenverkehr von vielen Handys zu einer Nummer entsteht.

Callback im Ausland mit deutschem Handy bei 13,4 bis 17 Cent pro Minute

Im Ausland ist eher die Callback-Methode zu wählen. Dabei ruft das Handy eine Nummer in Deutschland an, wird aber abgewiesen. Anschließend erfolgt direkt der Rückruf von Ventengo. Dieses Gespräch wird gemäß der Ventengo-Preisliste berechnet. Anschließend kann die eigentliche Zielrufnummer eingegeben werden. Dieses Gespräch wird ebenfalls gemäß der Preisliste berechnet. Erfolgt der Rückruf auf ein deutsches Handy und es wird ein deutsches Handy angerufen, so entstehen bei Ventengo Kosten von zwei mal 4,5 Cent pro Minute - also 9 Cent pro Minute. Ein Anruf ins Festnetz würde in der Summe 5,4 Cent pro Minute kosten und somit deutlich unter Discounter-Niveau liegen.

Befindet sich der Kunde im Ausland, so kommen zusätzlich die Roamingkosten hinzu. Im EU-Ausland sind es in der Regel 8 Cent pro Minute, die der Anbieter dem Kunden in Rechnung stellt. Die Gesamtkosten liegen somit dann für ein Handy-Telefonat bei 17 Cent pro Minute, für ein Gespräch vom EU-Ausland ins Festnetz bei 13,4 Cent pro Minute. Das ist deutlich niedriger als der regulierte Preis von 28,5 Cent pro Minute.

Roaming-Kosten lassen sich mit Trick auf 1,8 Cent pro Minute drücken

Ventengo mit neuer App für die Auswahl von Callback und CallthroughVentengo mit neuer App für die Auswahl von Callback und Callthrough Es geht jedoch noch deutlich günstiger. Hierfür werden die allermeisten Kunden sich jedoch eine weitere SIM-Karte kaufen müssen. Wie berichtet, verzichtet die sipgate-Marke simquadrat auf Roaming-Kosten innerhalb der EU. Abgehende Gespräche kosten so nur 9 Cent pro Minute. Doch selbst diese Preise lassen sich noch deutlich unterbieten. simquadrat ermöglicht, über die automatisch freigeschaltete Festnetznummer Gespräche in ganz Europa kostenlos anzunehmen. Dadurch entfallen die eingehenden Roaming-Kosten. Zudem sinken die Kosten für die erste der beiden Ventengo-Callback-Leitungen, da Ventengo keine Handy-, sondern eine Festnetznummer anruft. Dadurch sind Gespräche ins deutsche Festnetz für 1,8 Cent pro Minute (zwei mal 0,9 Cent) möglich. Gespräche zu deutschen Handys können aus ganz Europa für 5,4 Cent pro Minute geführt werden.

So günstig die Telefonate für den Kunden sind, so teuer dürften sie aber gleichzeitig für simquadrat sein. Es ist davon auszugehen, dass die im Ausland kostenlos eingehenden Gespräche für den Anbieter mehr Geld kosten, als er über die Interconnection der Festnetznummer verdienen kann. Sprich: Vermutlich handelt es sich um eine Mischkalkulation aus ein- und ausgehenden Gesprächen und einer Marketing-Aktion, um auf die SIM-Karte aufmerksam zu machen. Da der Gesprächsaufbau per Callback etwas länger dauert als normal, sollten die Kunden daher überlegen, ob sie selbst ebenfalls eine Mischkalkulation machen und kurze Telefonate über simquadrat direkt für 9 Cent pro Minute realisieren und für längere Gespräche des Spareffektes wegen die beschriebene Callback-Lösung nutzen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Reise

Mehr zum Thema Themenspecial 'Unterwegs'