Sport

Fußball-Bundesliga 2020/21: Keine Freitagsspiele im TV?

Zwei Monate vor Start der neuen Fußball-Bundes­liga-Saison sind einige Über­tra­gungs­rechte noch unge­klärt. Nahe­lie­gend wäre, dass DAZN weiterhin die Spiele zeigt, für die Sky keine Sende­rechte hat.

Bundesliga auch 2020/21 bei DAZN? Bundesliga auch 2020/21 bei DAZN?
Grafik: DAZN
Im August finden die Endrunden in der UEFA Cham­pions League und in der UEFA Europa League statt. Ab Mitte September soll der Ball dann in der Bundes­liga wieder rollen. Am Wochen­ende ab dem 18. September ist der erste Spieltag in der 1. und 2. Liga geplant. Der genaue Spiel­plan soll demnächst fest­ge­legt werden.

Die im Juni erfolgte Neuver­gabe der TV-Über­tra­gungs­rechte greift erst in einem Jahr. In der kommenden Spiel­zeit über­trägt demnach erneut der Pay-TV-Sender Sky die komplette 2. Liga. Für die 1. Bundes­liga hält Sky eben­falls einen Groß­teil der Sende­rechte. Dem Anbieter fehlt aber der Zugriff auf 45 Begeg­nungen.

Wie weiter mit dem Euro­sport-Paket?

Bundesliga auch 2020/21 bei DAZN? Bundesliga auch 2020/21 bei DAZN?
Grafik: DAZN
Sky fehlen die Rechte für 30 Spiele am Frei­tag­abend, je fünf Begeg­nungen am Sonn­tag­mittag und Montag­abend. Dazu kommen die Rele­ga­ti­ons­spiele und der Supercup, der dieses Mal erst nach Bundes­liga-Saison­start - nämlich am 30. September - ausge­tragen werden soll. Für dieses Spie­le­paket hatte ursprüng­lich Euro­sport die Pay-TV-Rechte erworben. Der Fern­seh­sender hat das Inter­esse an der Bundes­liga aber mitt­ler­weile verloren.

Bereits in der vergan­genen Saison hatte Euro­sport sein Rech­te­paket an DAZN subli­zen­ziert. Die Corona-Krise hatte Euro­sport dann genutzt, um seinen Vertrag mit der Deut­schen Fußball Liga (DFL) außer­or­dent­lich zu kündigen. Ob es dabei bleibt, soll die Deut­sche Insti­tu­tion für Schieds­ge­richt­bar­keit klären.

Unab­hängig davon, dass damit die Zukunft der TV-Über­tra­gungen der Spiele, an denen formal Euro­sport noch die Rechte hält, geht es dabei natür­lich auch um viel Geld, das den Bundes­liga-Vereinen im Zwei­fels­fall fehlt. Für die Zuschauer wurde für die Zeit nach dem Corona-Lock­down zunächst die Rege­lung getroffen, dass DAZN die Spiele aus dem Euro­sport-Paket weiter zeigt. Dazu gesellte sich recht über­ra­schend Amazon Prime Video.

Frei­tags­spiele weiter bei DAZN?

Amazon ging bei der Vergabe der Bundes­liga-Über­tra­gungs­rechte ab der Saison 2021/22 leer aus. So ist es kaum denkbar, dass der Konzern für die kommende Saison Inter­esse an den Live-Rechten aus dem Euro­sport-Paket zeigt. Sky mag Inter­esse haben, darf aus kartell­recht­li­chen Gründen aber nicht zuschlagen.

Theo­re­tisch könnte die Deut­sche Telekom einspringen, zumal auch die 3. Liga und Frauen-Fußball bei MagentaTV gestreamt werden. Wahr­schein­li­cher ist aber, dass DAZN die Über­tra­gungen weiterhin zeigt. Schließ­lich bringt der Anbieter aus der vergan­genen Spiel­zeit Erfah­rungen mit. Zudem über­trägt der Strea­ming­dienst die Frei­tags­spiele auch über die kommende Saison hinaus. Ob die Rechte speziell für die Saison 2020/21 zumin­dest formal neu vergeben werden müssen, ist noch nicht bekannt.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, warum Live-Fußball im Strea­ming nur eine Notlö­sung ist.

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga