Freitagsspiel

Bundesliga live ab 2017 erstmals bei Eurosport

Spox.com könnte Bundesliga bei BILD ablösen. Eurosport könnte die Bundesliga auch bei Sky übertragen. Wir berichten über die bereits bekannten Fakten zu den neuen Bundesliga-Rechte-Inhabern.
AAA
Teilen (10)

Wie berichtet hat Eurosport einen Teil der Live-Übertragungsrechte für Spiele der 1. Fußball-Bundesliga ab der Saison 2017/18 ersteigert. Konkret geht es dabei um die Begegnungen, die jeweils freitags um 20.30 Uhr angepfiffen werden. Auch die neu hinzukommenden Sonntagsspiele um 13.30 Uhr sowie die Spiele am Montagabend um 20.30 Uhr werden exklusiv bei Eurosport zu sehen sein. Insgesamt will das Unternehmen pro Saison 40 Erstliga-Spiele übertragen.

Zusätzlich wird der Sender auch die beiden Relegationsspiele zwischen dem Drittletzten der 1. Fußball-Bundesliga und dem Drittplatzierten der 2. Liga zeigen - allerdings nicht exklusiv. Diese Begegnungen werden auch bei Sky zu sehen sein. Anders als bisher ist die Relegation aber nicht mehr zusätzlich im unverschlüsselten Fernsehen zu empfangen, genauso wie das Zweitliga-Spiel am Montagabend jetzt exklusiv bei Sky und nicht mehr unverschlüsselt bei Sport1 zu sehen ist.

Wie Eurosport die Übertragungsrechte im klassischen Fernsehen nutzen wird, ist noch nicht bekannt. Es handelt sich aber ausdrücklich um Pay-TV-Rechte, so dass eine Verwertung im unverschlüsselten Kanal Eurosport 1 nicht in Frage kommt. Wahrscheinlicher ist da schon eine Ausstrahlung bei Eurosport 2, das auch jetzt schon als Bezahlfernsehen vermarktet wird - unter anderem auch im Rahmen des Sport-Pakets von Sky.

Eurosport teilte weiter mit, die Liveübertragungen werden auch im Eurosport Player, dem Live- und On-demand-Angebot des Senders, zur Verfügung stehen. Unklar ist indes die Preisgestaltung für die Zuschauer. Sicher dürfte aber sein, dass Eurosport weiter auf Partnerschaften setzen wird, so dass die Bundesliga-Übertragungen ohne die Anschaffung einer eigenen Set-Top-Box möglich sind. Ein solcher zusätzlicher Decoder für 40 Spiele pro Saison wäre des Guten dann doch zu viel.

Spox.com statt Bundesliga bei BILD?

Fußball-Bundesliga künftig auch im Eurosport PlayerFußball-Bundesliga künftig auch im Eurosport Player Eine Änderung gibt es schließlich auch bei den Senderechten für Highlight-Videoclips, die jeweils 40 Minuten nach Ende der Spiele als Pay-Angebot im Internet gezeigt werden und ab Montag nach dem jeweiligen Spieltag auch kostenlos zur Verfügung gestellt werden können. Diese Rechte hatte bislang die Axel Springer AG für Bundesliga bei BILD genutzt.

Der Konzern hatte sich erneut um das Rechtepaket beworben, zog allerdings gegen Perform Progressive Media den Kürzeren. Wie der neue Rechteinhaber sein Paket vermarkten wird, ist derzeit noch nicht klar. Da aber beispielsweise das Portal Spox.com zur Perform-Gruppe gehört, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass hier ab der Saison 2017/18 auch die Zusammenfassungen von Spielen der 1. und 2. Fußball-Bundesliga gezeigt werden.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga