Fußball

Offiziell: Fußball-Bundesliga nicht mehr komplett bei Sky

Fußball-Fans benötigen künftig Abos von Sky, Eurosport und DAZN, wenn sie weiterhin "alle Spiele" sehen möchten. Vor allem für Sky-Kunden gibt es deutliche Verschlechterungen.
AAA
Teilen (846)

Nicht mehr alle Bundesliga-Spiele bei SkyNicht mehr alle Bundesliga-Spiele bei Sky Vor gut einem Jahr sind die Übertragungsrechte für die Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga neu vergeben worden. Mit Beginn der neuen Saison im August tritt die Neuregelung in Kraft. Der Pay-TV-Sender Sky hat dabei die Möglichkeit verloren, alle Bundesliga-Spiele zu übertragen. Für die Partien am Freitagabend sowie die (wenigen) Begegnungen am Sonntag um 13.30 Uhr und am Montagabend hat sich stattdessen Eurosport die Pay-TV-Senderechte gesichert.

Nun ist der neue Rechteinhaber mit seinen Bezahlangeboten Eurosport 2 und Eurosport 360 auch über Sky zu empfangen, so dass die Hoffnung bestand, dass sich für fußballbegeisterte Sky-Kunden nicht viel ändert - abseits des Speicherplatzes auf der Fernbedienung für die von Eurosport verantworteten Übertragungen. Doch daraus wird wohl nichts. Bereits vor einigen Wochen gab es Hinweise darauf, dass Eurosport "seine" Spiele möglicherweise nur im Internet zeigen wird.

Wie das Onlinemagazin Mobilfunk-Talk berichtet, hat Sky auf seiner Webseite die Hinweise auf Übertragungen von den Spielen der Fußball-Bundesliga nun entsprechend angepasst. So wirbt der Anbieter mit 572 Live-Spielen anstelle der bisherigen 612 Partien. Konkret werden Sky-Kunden 266 Begegnungen aus der 1. Fußball-Bundesliga sehen, aus der 2. Liga wird Sky weiterhin alle 306 Spiele übertragen. Hier bekommt der Sender sogar etwas mehr Exklusivität als bisher, denn die parallele Übertragung Montagsspiels bei Sport1 im Free-TV entfällt.

Eurosport wird die Bundesliga über den Eurosport Player zeigen. Diesen gibt es im Web und per App. Auf diesem Weg wird das Angebot auch auf den meisten Smart-TV-Geräten weiter zu empfangen sein. Derzeit wird der Jahres-Pass für 39,99 Euro angeboten. Als Alternative ist über die Webseite des Anbieters auch ein Monats-Abo verfügbar, das mit 4,99 Euro zu Buche schlägt, aber ebenfalls eine einjährige Mindestlaufzeit voraussetzt.

Champions League "ohne deutsche Konferenz"

Wie berichtet wird die UEFA Champions League künftig nur noch im Pay-TV zu sehen sein. Hier tritt die Neuerung allerdings erst in der Saison 2018/19 in Kraft. Das Onlinemagazin Alles außer Sport berichtet nun, wie die Aufteilung der Spiele zwischen Sky und der Streaming-Plattform DAZN aussehen wird. Sky zeigt demnach alle Konferenzen und 34 Einzelspiele. DAZN überträgt 104 Spiele, bietet aber keine Konferenzen an.

Allerdings darf Sky in den Konferenzen von keiner Mannschaft mehr als 30 Minuten zeigen. Das dürfte das "Aus" für die "deutsche Konferenz" bedeuten, bei der jeweils nur die Spiele mit deutscher Beteiligung einbezogen wurden. Mindestens eine dritte Begegnung muss der Sender mit einbeziehen. Bei den Einzelspielen hat Sky in der Gruppenphase mittwochs immer die Erstauswahl für die Spiele, die man übertragen möchte. Dienstags darf DAZN dreimal zuerst die Spiele benennen.

Wie es im Bericht weiter heißt, zeigt DAZN im Achtel- und Viertelfinale die Hinspiele als Einzelspiel exklusiv. Bei Sky gibt es nur die Konferenz. Von den Rückspielen kann Sky vier Partien einzeln sowie alle Begegnungen in der Konferenz übertragen, bei DAZN sind die restlichen Einzelbegegnungen zu sehen. Die Halbfinals und das Endspiel werden auf beiden Plattformen zu sehen sein.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, wo Sie bereits ab Juli 2017 die Spiele der 3. Liga sehen können.

Teilen (846)

Mehr zum Thema Sport