Aktion

Bundesliga bei BILD ein Jahr lang zum Sonderpreis

Bundesliga bei BILD kann derzeit zum Sonderpreis von 2,35 Euro im Monat gebucht werden. In unserer Meldung erfahren Sie, was Sie dafür bekommen, wie lange der Preis stabil bleibt und welche Kosten anschließend anfallen.
AAA
Teilen

Am kommenden Wochenende startet die Fußball-Bundesliga in die neue Saison 2015/16. Bundesliga bei BILD bietet auch in dieser Spielzeit wieder Highlight-Clips aller Spiele der 1. und 2. Liga an. Dabei gibt es zum Saisonstart und nach Angaben auf der Webseite des Anbieters "nur für kurze Zeit" die Möglichkeit, das Video-on-Demand-Angebot zu vergleichsweise günstigen Konditionen zu buchen.

Wer sich jetzt für Bundesliga bei BILD entscheidet, bekommt das Angebot ein Jahr lang für 2,35 Euro monatliche Grundgebühr. Kunden, die den Dienst darüber hinaus behalten, zahlen dann wieder den regulären Preis von 4,99 Euro im Monat. Dabei gilt auch im Rahmen der Aktion, dass Interessenten das Paket ohne Vertragsbindung bekommen. Bundesliga bei BILD kann monatlich gekündigt werden.

Im Rahmen von Bundesliga bei BILD bekommen die Kunden auch den Zugriff auf alle Inhalte von BILDplus. Darüber hinaus weist der Anbieter darauf hin, dass die Inhalte von Bundesliga bei BILD aus lizenzrechtlichen Gründen nur innerhalb Deutschlands abgerufen werden können. Die Highlight-Videoclips eignen sich demnach nicht, um während eines Auslandsurlaubs über den eigenen Lieblingsverein auf dem Laufenden zu bleiben.

Alle Spiele eine Dreiviertelstunde nach Abpfiff verfügbar

Bundesliga bei BILD zum AktionspreisBundesliga bei BILD zum Aktionspreis Die Highlight-Videos von allen Spielen der 1. und 2. Fußball-Bundesliga stehen jeweils rund eine Dreiviertelstunde nach Abpfiff bereit. Dabei haben die Nutzer die Wahl zwischen einer kurzen (zwei bis drei Minuten) und einer längeren Zusammenfassung (fünf bis sechs Minuten). Abseits der Videos von den Spielen präsentiert Bundesliga bei BILD auch redaktionelle Berichte rund um das Thema Fußball.

Das Angebot kann über die Webseite der BILD genutzt werden. Darüber hinaus stehen Apps unter anderem für iOS und Android zur Verfügung. Vom Smartphone oder Tablet aus lassen sich die Videos auch über den Google Chromecast auf den Fernseher übertragen. Aber auch für Lösungen wie Amazons Fire-TV stehen Apps zur Verfügung. Bei der mobilen Nutzung gilt es zu beachten, dass bei Videoübertragungen größere Datenmengen anfallen, so dass es sich empfiehlt, die Clips nur über WLAN-Internet-Verbindungen abzurufen.

Teilen

Mehr zum Thema BILD