Breitbandanschluss

Eigenes Haus: Schnelles Internet wichtiger als ein Garten

Wer sich für eine Immo­bilie inter­essiert, inter­essiert sich auch für den Breit­band­anschluss. Laut einer Umfrage ist er fast genauso wichtig wie die Größe der Wohnung oder des Hauses. Für eine Immo­bilie mit unzu­rei­chendem Breit­band­anschluss wollen Käufer weniger bezahlen.

Nicht zuletzt die stei­gende Nutzung digi­taler Dienste in Zeiten von Home­office und Home­schoo­ling dürfte dem Breit­band­anschluss als Krite­rium für einen Immo­bili­enkauf Vorschub geleistet haben. Laut einer Umfrage des Eutelsat-Breit­band­dienst­leis­ters konnect müssen Immo­bili­enbe­sitzer beim Verkauf mit Einbußen rechnen, wenn der Inter­net­anschluss nicht den Erwar­tungen des Käufers entspricht. Für die Umfrage, deren Ergeb­nisse teltarif.de vorab vorliegen, wurden im März 2021 über 2.000 Personen im Alter ab 18 Jahren befragt. Für mehr als ein Fünftel sinkt demnach der Immo­bili­enwert um zehn Prozent, wenn das Internet zu langsam ist. Jeder zehnte würde sogar ganz vom Kauf absehen. Bürgersteig Graben Kabel Bauarbeiter In ländlichen Regionen oder urbanen Randlagen lässt der Breitbandausbau auf sich warten. Immobilien mit schlechter Internetanbindung verlieren laut Umfrage an Wert für potenzielle Käufer.
Anne Verschraagen auf Pixabay
Nach Angaben von Eutelsat konnect zeige sich der Wert­ver­lust insbe­son­dere in klei­neren Städten mit 5.000 bis 50.000 Einwoh­nern. Hier redu­ziert eine unzu­rei­chende Breit­band­ver­bin­dung den Immo­bili­enwert für 14 Prozent der Befragten um ein Fünftel. „Unsere Umfrage verdeut­licht sehr anschau­lich, wie wichtig inzwi­schen eine hoch­wer­tige Breit­band­anbin­dung für die Attrak­tivität einer Immo­bilie ist“, sagt James Soames, Marke­ting Director Europe bei Eutelsat.

Internet wich­tiger als Garten

Bürgersteig Graben Kabel Bauarbeiter In ländlichen Regionen oder urbanen Randlagen lässt der Breitbandausbau auf sich warten. Immobilien mit schlechter Internetanbindung verlieren laut Umfrage an Wert für potenzielle Käufer.
Anne Verschraagen auf Pixabay
Der Breit­band­anschluss zählt laut der Umfrage zu den Top-5-Krite­rien bei der Immo­bili­enaus­wahl. 43,1 Prozent der Befragten nannten eine gute Inter­net­ver­bin­dung als Krite­rium. Sie liegt damit gleichauf mit der Größe einer Wohnung bzw. eines Hauses (43,3 Prozent). Die wich­tigsten Gründe für einen Immo­bili­enkauf sind Aussehen (48,8 Prozent) und die Ener­gie­effi­zienz (44,9 Prozent). Bei den Befragten in Städten mit 5.000 bis 50.000 Einwoh­nern liegt der Breit­band­anschluss mit 45,7 Prozent) aber nahezu gleichauf mit Aussehen (46,8 Prozent) und Ener­gie­effi­zienz (46,3 Prozent).

Die Außen­fläche gehört eben­falls zu den Top Five, aber auf die Frage worauf sie verzichten würden, wenn sie dafür einen hoch­wer­tigen Breit­band­anschluss erhielten, nannte ein knappes Fünftel der Befragten den Garten. „Und das, obwohl in Deutsch­land und vielen anderen euro­päi­schen Ländern der Zurück-aufs-Land-Trend unüber­sehbar ist“, sagt Soames. Mehr als ein Viertel der Umfra­geteil­nehmer ist die Inter­net­ver­bin­dung wich­tiger als die Nähe zur Schule. Passend dazu rangiert die Nähe zu öffent­lichen Verkehrs­mit­teln mit 27,3 Prozent nur auf dem achten Rang der wich­tigsten Krite­rien für einen Immo­bili­enkauf. Den Park­platz an der Straße würden 19 Prozent gegen eine ausrei­chende Band­breite eintau­schen. Am häufigsten wurde aber die Alarm­anlage genannt (30,5 Prozent). Satellitenschüssel Dach Eutelsat bietet über den Breitbanddienst konnect via Satellit bis zu 100 Mbit/s
Konnect
Für Soames steht das Urteil fest: „Lahmt die Inter­net­ver­bin­dung, verliert die Immo­bilie für den poten­ziellen Käufer deut­lich an Attrak­tivität.“ Für länd­liche Regionen und urbane Rand­lagen, um die der Ausbau von Glas­faser­netzen einen Bogen mache, rät der Eutelsat-Manager - wenig über­raschend - zu Inter­net­lösungen wie konnect, die via Satellit bis zu 100 MBit/s zur Verfü­gung stellen. Die Ergeb­nisse der eigenen Umfrage unter­strei­chen seine Empfeh­lung.

Wer ein Haus baut oder bezieht, will es in aller Regel mit Telefon, Internet und Fern­sehen versorgen. Wie Sie sinn­voll planen, zeigen wir Ihnen ebenso wie Möglich­keiten für die Versor­gung eines bestehenden Hauses oder einer Wohnung.

Mehr zum Thema Breitband-Internet