Neuvorstellung

BQ Aquaris U Plus mit Metall und Fingerabdruck­sensor

Smartphones für Jedermann ist das Ziel des Herstellers BQ. Die neuen 5-Zoll-Geräte sollen durch ihren niedrigen Preis punkten ohne dabei auf jedes technische Schmankerl verzichten zu müssen.
Von Paulina Heinze
AAA
Teilen

Der spanische Hersteller BQ bringt die neue Smartphone-Reihe Aquaris U auf den Markt und startet gleich mit drei neuen Modellen. Der Hersteller möchte erschwingliche Technik für Jedermann anbieten. Entsprechend bewegen sich die Verkaufs­preise der neuen Geräte zwischen 160 Euro und 220 Euro. Die Android-Smartphones Aquaris U, Aquaris U Plus und Aquaris U Lite besitzen ein 5 Zoll großes Display mit einer HD-Auflösung von 720 mal 1 280 Pixel. Dies entspricht einer Pixel­dichte von 294 ppi. Als Betriebs­system ist Android 6.0.1 (Marshmallow) vorinstalliert.

In die Aquaris-U-Modelle können entweder zwei Nano-SIM-Karten eingelegt werden oder alternativ eine SIM-Karte sowie eine Speicher­karte mit einer Kapazität von bis zu 256 GB. Die Akku­kapazität aller drei Geräte liegt bei 3 080 mAh. Für das mobile Surfen im Internet kann der Nutzer LTE und WLAN b/g/n im 2.4-GHz-Band nutzen.

BQ Aquaris U PlusBQ Aquaris U Plus Das leistungs­stärkste Modell der Neuzugänge ist das BQ Aquaris U Plus, das mit dem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 430 läuft. Die acht Rechen­kerne werden mit je 1,4 GHz getaktet. Auch optisch soll sich das Gerät von seinen Gefährten absetzen. So ist die Rückseite des Smartphones aus Metall gefertigt. Als weiteres Highlight wurde das Aquaris U Plus mit einem Finger­abdruck­scanner ausgestattet. Schnapp­schüsse können mit der 16-Megapixel-Hauptkamera aufgenommen werden, wobei der Nutzer die Parameter Fokus, Belichtungszeit und ISO manuell steuern kann. Die Frontkamera löst immerhin mit 5 Megapixel auf. Weiterhin können Fotos im RAW-Format gespeichert werden.

Das Aquaris U Plus soll in zwei Versionen im Handel erscheinen. Bei einem internen Speicher von 16 GB besitzt das Gerät 2 GB RAM und bei der 32-GB-Version erhöht sich der Arbeits­speicher auf 3 GB. Die Preise beginnen bei 219,99 Euro.

Aquaris U und Aquaris U Lite

BQ Aquaris U LiteBQ Aquaris U Lite Das BQ Aquaris U wird ebenfalls von dem Qualcomm-Prozessor Snapdragon 430 angetrieben. Es wird jedoch nur eine Version mit 16 GB internen Speicher, wovon 10 GB frei verfügbar sind, und 2 GB Arbeits­speicher geben. Die Haupt­kamera liefert mit 13 Megapixel und einer Blendenöffnung von bis zu f/2.2 auch eine etwas geringere Auflösung als beim Aquaris U Plus. Das Aquaris U verfügt jedoch über einen NFC-Chip und kann für 189,90 Euro erworben werden.

Mit dem Aquaris U Lite bringt BQ das günstigste Smartphone der neuen Serie in den Handel. Für 159,90 Euro wird das Gerät zu kaufen sein. In dem Aquaris U Lite hat der Hersteller den Prozessor Snapdragon 425 mit vier Rechen­kernen und einer 1,4-GHz-Taktung sowie 2 GB RAM verbaut. Von dem 16 GB großen internen Speicher sind noch 10 GB frei nutzbar. Während die Hauptkamera der anderen beiden Modelle von Samsung stammt, ist im Aquaris U Lite eine Omnivision-8-Megapixel-Kamera verbaut.

Teilen