Holpriger Start

Spät und mit Problemen: Android Auto hält bei BMW Einzug (Update)

BMW hat das vor über einem halben Jahr in Aussicht gestellte Update mit Android Auto ausge­rollt. Viele Modelle ab Baujahr 2019 werden bedacht. Aller­dings ist das Ergebnis noch nicht voll­ends zufrie­den­stel­lend.

Android Auto auf einem BMW Z4 2020 Android Auto auf einem BMW Z4 2020
Richard Gao / Android Police
BMW zeigte sich lange Zeit beim Thema Android Auto rebel­lisch, 2019 gab es aller­dings dann doch die Ankün­di­gung, dass die Smart­phone-Schnitt­stelle nach­ge­lie­fert wird. Wie verspro­chen hat der deut­sche Fahr­zeug­fa­bri­kant diesen Monat das entspre­chende Update fertig­ge­stellt. Mit der Aktua­li­sie­rung lassen sich diverse Vehikel des Herstel­lers in Europa und Nord­ame­rika fit für Android Auto machen. Aller­dings muss der betref­fende Bolide das Betriebs­system iDrive 7 an Bord haben. Derzeit funk­tio­niert Android Auto für BMW nur drahtlos über WLAN und hat mit Verbin­dungs­pro­blemen zu kämpfen.

BMW inte­griert endlich Android Auto

Android Auto auf einem BMW Z4 2020 Android Auto auf einem BMW Z4 2020
Richard Gao / Android Police
Die Baye­ri­sche Motoren Werke konstru­ieren quali­ta­tive Fahr­zeuge für Singles, Fami­lien und Tempo­sünder. Bei zwei wich­tigen Schwer­punkten der Auto­mo­bil­in­dus­trie ließen die jüngsten Ergeb­nisse aller­dings zu wünschen übrig. Die Auswahl an Elek­tro­autos ist dürftig und Android Auto wurde bislang komplett verschmäht. Zumin­dest bei letz­terem Thema hat BMW einge­lenkt. Im Dezember 2019 für Juli 2020 ange­kün­digt, ist der Support für Googles Schnitt­stelle nun da. Immer mehr BMW-Fahrer in Europa und in den USA berichten von einem entspre­chenden Update.

So konnte auch der Android-Police-Redak­teur Richard Gao seinen BMW Z4 2020 aktua­li­sieren. Die Soft­ware begin­nend mit 07/2020 hat Android-Auto-Unter­stüt­zung an Bord. Da jedoch nur Vehikel mit iDrive 7 bedacht werden, ist das Update auf folgende Modelle beschränkt:

  • 2019+ 3 Serie mit Live Cockpit Profes­sional
  • 2020+ 5 Serie
  • 2020+ 7 Serie
  • 2019+ 8 Serie
  • 2020+ X3 mit Live Cockpit Profes­sional
  • 2020+ X4 mit Live Cockpit Profes­sional
  • 2019+ X5
  • 2020+ X6
  • 2019+ X7
  • 2019+ Z4

Mäßige Kompa­ti­bi­lität und Verbin­dungs­pro­bleme

Die neueste BMW-Software-Version unterstützt Android Auto Die neueste BMW-Software-Version unterstützt Android Auto
Richard Gao / Android Police
Wer sich jetzt über die Vernet­zung seines BMWs mit dem Smart­phone freut, muss leider ein paar Abstriche in Kauf nehmen. So funk­tio­niert die Koppe­lung derzeit nur kabellos, was die Auswahl an kompa­ti­blen Mobil­ge­räten einschränkt. So lassen sich etwa Smart­phones der Gattungen Nexus und Pixel sowie diverse Samsung-Modelle verwenden. Außerdem soll Android Auto für BMW noch nicht in jedem Land Europas und der Verei­nigten Staaten funk­tio­nieren. Verbin­dungs­ab­brüche, die alle paar Minuten auftreten können, eine längere Umschalt­zeit bei Songs und dicke Ränder bei der Darstel­lung auf dem Info­tain­ment-Display dämpfen die Nutzer­er­fah­rung.

Ferner müssen Sie unter Umständen eine Werk­statt aufsu­chen, um das Update aufzu­spielen. So zeigen viele Modelle keine Verfüg­bar­keit an, obwohl es die neue Soft­ware schon gibt. Hier finden Sie übri­gens unseren umfas­senden Test von Android Auto.

Update: Wir wurden von BMW bezüg­lich dieses Arti­kels kontak­tiert und erhielten eindeu­tige Infor­ma­tionen zur Update-Situa­tion. So soll die Soft­ware­ver­sion 07/20 alle Auto­mo­bile mit Live Cockpit Profes­sional und Opera­ting System 7 errei­chen. Ab Juli 2020 konstru­ierte Fahr­zeuge haben die Aktua­li­sie­rung samt Android-Auto-Support bereits an Bord. Früher produ­zierte Autos erhalten die Soft­ware via Remote Upgrade Over-the-Air kostenlos noch in diesem Jahr. Die welt­weite Update-Kampagne startet voraus­sicht­lich im Herbst. Eine Push-Benach­rich­ti­gung soll die Fahr­zeug­halter in der BMW-App oder im Auto auf die Verfüg­bar­keit hinweisen. Update Ende

Mehr zum Thema Auto