Konnektivität

Bluetooth: So lösen Sie Verbindungsprobleme

Blue­tooth-Funk ist prak­tisch, um Geräte mitein­ander zu verbinden. Doch nicht immer klappt das problemlos. So bringt man draht­lose Verbin­dungen wieder zum Laufen.

Lautsprecher wie die im Bild zu sehende Box von JBL können per Bluetooth mit dem Handy gekoppelt werden Lautsprecher wie die im Bild zu sehende Box von JBL können per Bluetooth mit dem Handy gekoppelt werden
Bild: JBL
Kommt die Musik vom Smart­phone nicht beim draht­losen Laut­spre­cher oder den Blue­tooth-Kopf­hörern an, kann man einige Fehler­quellen checken. Die Stif­tung Waren­test rät, erst einmal zu prüfen, ob die Akkus geladen sind.

Und ist die Blue­tooth-Funk­tion über­haupt einge­schaltet? Der Flug­modus etwa deak­tiviert Blue­tooth häufig, man kann die Funk­ver­bin­dung aber auch in diesem Modus wieder einschalten.

Begrenzte Reich­weite

Lautsprecher wie die im Bild zu sehende Box von JBL können per Bluetooth mit dem Handy gekoppelt werden Lautsprecher wie die im Bild zu sehende Box von JBL können per Bluetooth mit dem Handy gekoppelt werden
Bild: JBL
Wichtig ist auch die Entfer­nung zwischen Sender und Empfänger. Der Blue­tooth-Kurz­stre­cken­funk reicht oft nur rund zehn Meter weit und klappt am besten ohne Wände oder Hinder­nisse dazwi­schen.

Auch wenn Sender oder Empfänger bereits mit einem anderen Gerät verbunden ist, kann ohne spezi­elle App oder Verteiler kein zusätz­liches Gerät einge­bunden werden.

Koppeln muss sein

Beim ersten Betrieb müssen Sender und Empfänger außerdem erst einmal aktiv mitein­ander gekop­pelt werden. Neue Geräte gehen oft auto­matisch in den Kopp­lungs­modus, der aber auch manuell akti­viert werden kann. Wie genau das funk­tio­niert, hängt vom Gerät ab und steht in der jewei­ligen Gebrauchs­anwei­sung.

Auch ein Neustart kann helfen, wenn Blue­tooth hakt. Ansonsten bleibt noch zu prüfen, ob die Geräte mit aktu­ellen Blue­tooth-Versionen arbeiten. Bei älteren Modellen kann ein Update der Firm­ware nötig sein, die man beim Hersteller findet.

Alte Verbin­dungen löschen

Ältere gespei­cherte Blue­tooth-Verbin­dungen können zudem aktu­elle behin­dern. Über­flüs­sige Verbin­dungs­ein­träge gilt es daher zu löschen und die Geräte anschlie­ßend erneut koppeln.

Mehr zum Thema Bluetooth