Ausland

Blau, simyo, WhatsApp SIM: Jetzt eingehende Anrufe im Ausland kostenlos

simyo, Blau, WhatsApp SIM und weitere Discounter auf der Prepaid-Plattform von E-Plus kappen ab sofort die Roaming-Kosten in der EU. Wir berichten darüber, zu welchen Konditionen die Kunden jetzt telefonieren, simsen und den mobilen Internet-Zugang im Ausland nutzen können.
AAA
Teilen

Aldi Talk war Vorreiter für einen neuen Roaming-Tarif der Anbieter auf der Prepaid-Plattform bei E-Plus. Ab sofort gelten auch bei zahlreichen anderen Marken im E-Plus-Netz neue Konditionen für die Handy-Nutzung in den Staaten der Europäischen Union sowie in der Schweiz, in Liechtenstein, Norwegen und Island.

Kunden von Anbietern wie Base Prepaid, blau, simyo, WhatsApp SIM, ADAC Prepaid, Ortel Mobile, Mobilka und Ay Yildiz profitieren von deutlichen Preissenkungen. Eingehende Gespräche sind innerhalb der EU sowie in der Schweiz, in Liechtenstein, Norwegen und Island ab sofort - wie innerhalb Deutschlands - kostenlos. Abgehende Gespräche können für 9 Cent pro Minute geführt werden.

9-Cent-Tarif im Ausland bei Blau schon seit August

Prepaid-Discounter kappen RoamingkostenPrepaid-Discounter kappen Roamingkosten Der 9-Cent-Tarif gilt für Kunden von Blau bereits seit August vergangenen Jahres. Bislang zahlten die Nutzer jedoch minütlich 8 Cent für eingehende Verbindungen. Dieser Minutenpreis fällt ab sofort - wie auch bei den anderen genannten Discountern - weg. Der Versand einer SMS schlägt mit 7 Cent zu Buche.

Der mobile Internet-Zugang lässt sich für Prepaid-Kunden der genannten Prepaid-Marken im Ausland ab sofort für 23 Cent je übertragenem Megabyte nutzen, sofern keine Datenoption gebucht wurde. Die innerdeutschen Optionen für Telefonate, den SMS-Versand und die mobile Internet-Nutzung greifen indes im Ausland nicht. So ist es außerhalb Deutschlands beispielsweise nicht möglich, eine gebuchte Allnet-Flatrate zu nutzen.

Minuten- und SMS-Pakete für die Nutzung im Ausland

Speziell für International Roaming gibt es zwei eigene Optionen, bei denen ab sofort bessere Konditionen als bisher gelten. So bietet das EU-Sprachpaket für 4,99 Euro ab sofort 100 statt bisher 50 Inklusivminuten. Im EU-Internetpaket, das ebenfalls mit 4,99 Euro zu Buche schlägt, erhöht sich das Inklusivvolumen von 50 auf 100 MB. Beide Optionen sind bis zu sieben Tage lang gültig.

Kunden, die die Inklusivleistung ihrer Roaming-Option vollständig verbraucht haben, telefonieren und surfen anschließend wieder zu den Standardkonditionen. Es besteht aber die Möglichkeit, auch vor Ablauf des Sieben-Tage-Zeitraums ein neues Minuten- bzw. Datenpaket für die Nutzung im Ausland zu buchen.

Aldi Talk änderte Roaming-Tarife schon Anfang März

Bei Aldi Talk gelten ähnliche Konditionen für die Handy-Nutzung im europäischen Ausland bereits seit Anfang März. Seinerzeit haben wir das Angebot einem ausführlichen Test unterzogen. Für Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis bieten E-Plus und Base die EU Reise Flat als kostenpflichtige Roaming-Option an. Auch diesen Tarif haben wir bereits getestet. Allgemeine Tipps und Hinweise für die Handy-Nutzung im Urlaub finden Sie in unserem Reiseratgeber.

Teilen

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"