Themenspecial Reise und Roaming Ausland

Blau: Telefonate im Ausland billiger als in Deutschland

Dank eines Abrechnungsfehlers sind Telefonate für Prepaidkunden von Blau aus dem Ausland derzeit günstiger als innerhalb Deutschlands. Aber auch die aktuelle Preisliste von Blau wurde angepasst.
AAA
Teilen (4)

Wie berichtet hat Telefónica hat auch für Prepaid-Kunden die Roaming-Preise in der EU auf ein verordnungskonformes Niveau gesenkt. Davon betroffen sind die Nutzer von SIM-Karten sämtlicher Eigen- und Partnermarken des Münchner Mobilfunk-Netzbetreibers.

Alle Prepaid-Kunden können ihre gebuchten Optionen auch im EU-Ausland sowie in Island, Norwegen, Liechtenstein und in der Schweiz verwenden. Sie zahlen dabei den Aufpreis, der laut EU-Verordnung noch bis einschließlich 14. Juli 2017 zugelassen ist. Das sind 5 Cent pro ausgehender Gesprächsminute, 2 Cent pro SMS und 5 Cent pro versurftem Megabyte.

5 Cent pro Minute und 2 Cent pro SMS

Abrechnungsfehler zum Vorteil der KundenAbrechnungsfehler zum Vorteil der Kunden Eine interessante Beobachtung machte nun ein Kunde von Blau, der mehrere Prepaidkarten im Standardtarif der Discount-Marke verwendet. Demnach wird in diesem Tarif zumindest bei einem Aufenthalt in Italien derzeit nur der von der EU genehmigte Zuschlag berechnet. Sprich: Die Anrufe kosten derzeit 5 Cent pro Minute, während eine SMS für 2 Cent verschickt werden kann. Eingehende Telefonate sind weiterhin kostenlos.

Offiziell werden im Standardtarif von Blau minütlich 9 Cent in alle Netze berechnet, während der Versand einer SMS mit 7 Cent zu Buche schlägt. Dieser Preis gilt sowohl innerhalb Deutschlands als auch für Anrufe aus dem EU-Ausland (plus Island, Norwegen, Liechtenstein und Schweiz) nach Deutschland.

Der aktuellen Preisliste des Discounters zufolge soll sich an diesen Konditionen auch nichts ändern. Die vergünstigten Gesprächsminuten und SMS sind demnach offenbar ein Abrechnungsfehler. Betroffene Kunden müssen daher davon ausgehen, dass die Abrechnung in Kürze wieder korrigiert wird.

Preisliste bestätigt EU-konforme Roamingtarife

Die Preisliste von Blau bestätigt nun aber auch offiziell die neuen Roaming-Konditionen für Kunden, die zum Standardtarif Optionen für die innerdeutsche Nutzung gebucht haben. So werden im Rahmen einer Flatrate oder für die Nutzung eines Minutenpakets exakt 5,95 Cent pro Minute genannt. Für eine SMS nennt Blau einen Zuschlag von 2,38 Cent. Bei Volumenpaketen sollen nach Verbrauch der Inklusivleistung wieder 9 Cent pro Minute und 7 Cent pro SMS berechnet werden.

Nicht getestet wurde der tatsächliche aktuelle Preis für den mobilen Internet-Zugang im Ausland ohne gebuchte Optionen. Hierfür nennt Blau in der Preisliste weiterhin einen Preis von 23 Cent je übertragenem Megabyte. Bei Tarifen mit Inklusivleistung für die innerdeutsche Datennutzung werden im Ausland 5 Cent pro Megabyte Zuschlag berechnet.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Blau