pro Tag

Blau startet Internet-Tages-Flatrate für 2,50 Euro

Prepaid-Discounter zieht preislich mit Fonic gleich
AAA
Teilen

Nach T-Mobile, Vodafone und Fonic startet im April auch der im E-Plus-Netz arbeitende Prepaid-Discounter Blau mit einer Internet-Tages-Flatrate. Das erklärte der Geschäftsführer des Unternehmens, Martin Ostermayer, gestern auf der CeBIT in Hannover. Damit ist ein solches Preismodell für den GPRS- und UMTS-basierten Internet-Zugang künftig in allen deutschen Mobilfunk-Netzen zu bekommen.

Blau kopiert preislich den Fonic-Tages-Flatrate-Tarif. Das heißt, die Tages-Flatrate wird jeweils 2,50 Euro kosten, während die vergleichbaren Angebote von T-Mobile und Vodafone mit jeweils 4,95 Euro zu Buche schlagen. Noch nicht bekannt ist, ob das Angebot von Blau wie die 24-Stunden-WebSession von Vodafone immer volle 24 Stunden nutzbar ist oder ob der Tarif jeweils pro Kalendertag gilt.

Keine Volumen-Begrenzung bei der Tages-Flatrate

Eine Volumenbegrenzung gibt es - wie auch bei der Monats-Flatrate für den mobilen Internet-Zugang von Blau - nicht. Allerdings stehen im E-Plus-Netz derzeit maximal 384 kBit/s im Downstream zur Verfügung. HSDPA gibt es bei E-Plus bislang nur im Rahmen eines Testbetriebs. Eine Freischaltung für die verbesserte Performance, die der UMTS-Turbo mit sich bringt, erfolgt für normale Kunden derzeit noch nicht.

o2 und somit auch Fonic bietet im UMTS-Netz bereits bis zu 3,6 MBit/s im Downstream. T-Mobile und Vodafone bieten punktuell bereits 7,2 MBit/s im Downstream an. E-Plus plant den HSDPA-Ausbau mit bis zu 3,6 MBit/s bislang nur in Städten, wo man eine besonders große Nachfrage nach dem mobilen Internet-Zugang erwartet. Details zu den Ausbauplänen hat der Netzbetreiber bislang nicht veröffentlicht.

Künftig vier Datentarife bei Blau

Mit der Tages-Flatrate bietet Blau künftig gleich vier verschiedene Datentarife an. Standardmäßig zahlen die Kunden 24 Cent je übertragenem Megabyte. Für 9,90 Euro ist ein 1-GB-Datenpaket zu bekommen, während eine Monats-Flatrate für 19,80 Euro erhältlich ist. Die Tages-Flatrate für 2,50 Euro komplettiert das Daten-Portfolio des Hamburger Unternehmens. Allerdings klagen Kunden seit geraumer Zeit über Performance-Probleme bei der Daten-Nutzung im E-Plus-Netz. Somit empfiehlt sich vor einer intensiven Nutzung ein Test, um sicherzustellen, dass der mobile Internet-Zugang in den Regionen, in denen man diesen einsetzen möchte, auch funktioniert.

Teilen

Weitere Meldungen zur CeBIT 2009