App

blau mit neuer App: Den eigenen Tarif selbst administrieren

blau bietet Kunden eine neue iPhone- und Android-App an, über die sie ihren Tarif vom Smartphone aus selbst verwalten können. Zudem präsentiert sich der Prepaid-Discounter erstmals mit einem eigenen Stand auf der IFA in Berlin.
Von der IFA in Berlin berichtet
AAA
Teilen

Der Hamburger Mobilfunk-Discounter blau bietet ab sofort eine neue Smartphone-App an, mit der die Kunden ihren eigenen Tarif jederzeit im Blick haben und darüber hinaus Optionen selbst verwalten können. Die App ermöglicht zudem den Zugriff auf den aktuellen Guthabenstand und den Verbrauch. Auch die Verwaltung eigener Stammdaten oder die Aufladung des Guthabenkontos ist über die Anwendung möglich.

In der App stehen darüber hinaus Informationen zu allen Tarif-Optionen von blau bereit. Die Buchung oder Abbestellung von Optionen wird unmittelbar in der App vorgenommen. Wenn Kunden ihre Bankdaten hinterlegen, funktioniert auch die Aufladung des Guthabens recht komfortabel, wie sich auch im kurzen Test von teltarif.de gezeigt hat. Es ist aber auch möglich, einen Ladebon im Einzelhandel zu kaufen und den Guthabencode über die App einzulösen.

blau-App kommt ohne häufige Updates aus

blau stellt auf der IFA eine neue App für Smartphones vor.blau stellt auf der IFA eine neue App für Smartphones vor. Die Anwendung des Discounters ist für das Apple iPhone und für Android [Link entfernt] verfügbar. Sie greift vor allem auf Informationen der mobilen Webseite des Discounters, m.blau.de [Link entfernt] , zurück. So will der Anbieter auch allzu häufige "lästige" Updates verhindern. Neue Informationen werden in erster Linie webbasiert eingepflegt.

Auf die mobile Webseite verweist blau auch Kunden mit älteren Android-Smartphones, auf denen sich die App nicht installieren lässt. Auch Nutzer, die beispielsweise ein Windows Phone oder ein Handy mit Blackberry-10-Betriebssystem nutzen, sollen ihren Account über die für Smartphone-Browser optimierte Version der Webseite administrieren, da die App für diese Geräte nicht verfügbar ist.

blau erstmals mit eigenem Stand auf der IFA

blau Mobilfunk präsentiert sich in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Stand auf der Berliner IFA. In Halle 4.2 werden sowohl Fachhandelspartner als auch Endkunden betreut. So sind auch Mitarbeiter aus dem Kundenservice vor Ort, um mögliche Probleme der Nutzer direkt auf der Messe zu lösen.

Generell stellt blau seinen Kundenservice heraus, der gerade bei Mitbewerbern aus dem Discount-Segment nicht immer selbstverständlich ist. Dabei konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf die Kommunikation per E-Mail und Telefon anstelle sozialer Netzwerke wie zum Beispiel Facebook.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von blau Mobilfunk