Produkt-Launch

Blackview: Neue Outdoor-Smartphones für Europa

Blackview hat bei einem Event in Prag neue Outdoor-Smartphones für den europäischen Markt vorgestellt. Wir waren für Sie dabei.
AAA
Teilen (7)

Huawei, Oppo, Vivo und Xiaomi gehören zu den bekanntesten chinesischen Smartphone-Herstellern. Daneben gibt es zahlreiche kleinere Produzenten aus dem Reich der Mitte, die versuchen, auf dem globalen Markt Fuß zu fassen. Zu ihnen zählt auch das erst 2013 gegründete Unternehmen Blackview, CEO David Xu präsentierte die neuen GeräteCEO David Xu präsentierte die neuen Geräte das seitdem bereits über 4,1 Millionen Geräte verkauft hat. Am Montag präsentierte David Xu, CEO von Blackview, gleich vier neue Smartphones in Prag.

Dass für den Veranstal­tungsort der Produkt­vorstellung ausgerechnet die tschechische Hauptstadt ausgewählt wurde, ist kein Zufall. Der erste europäische Vertriebspartner des Herstellers kommt aus der Tschechischen Republik.

Über 4,1 Millionen verkaufte Geräte seit 2013 weltweitÜber 4,1 Millionen verkaufte Geräte seit 2013 weltweit Die Geräte von Blackview sind dort mittlerweile nicht nur in den beiden größten Onlinehändler alza.cz und MALL.CZ, sondern auch in weiteren eShops sowie im stationären Handel erhältlich. Das Vertriebsnetz in Europa soll weiter ausgebaut werden, auch in Deutschland, wo Blackview seine Smartphones in erster Linie über Amazon vertreiben lässt. Amazon ist zwar nicht der Verkäufer, übernimmt aber die Verkaufsabwicklung und den Versand für einen Importeur direkt aus der EU.

Wir waren für Sie bei dem Launch-Event dabei und haben uns die Neuvorstellungen angesehen.

Blackview ist als Hersteller vonn Outdoor-Smartphones bekannt
Blackview ist als Hersteller von Outdoor-Smartphones bekannt

Blackview P6 mit Riesenakku und Dualkamera kommt

Das Blackview P6 wird das neue Top-Gerät des Herstellers sein und verfügt dementsprechend über solide Hardware der gehobenen Mittelklasse. Die 64-Bit MediaTek MT6757 Helio P20-Octacore-CPU, deren Kerne mit bis 2,3 Ghz getaktet sind, dürfte zusammen mit 6 GB RAM für eine vorzeigbare Leistung sorgen. Der interne Speicherplatz ist mit 64 GB ebenfalls recht großzügig bemessen.

Neues Top-Gerät Blackview P6 (Vorderseite)
Neues Top-Gerät Blackview P6 (Vorderseite)
Ein besonderes Highlight des P6 ist sicherlich der Akku, der es auf eine Kapazität von beachtlichen 6180 mAh bringt. Das 5,5-Zoll-Display löst „nur“ mit Full-HD (1080 mal 1920 Pixel) auf, dürfte aber gegenüber einem höher auflösenden Bildschirm energiesparender sein, sodass tatsächlich eine lange Akkulaufzeit des Handys möglich sein könnte.

Auch mit der Dual-Kamera auf der Rückseite des Gerätes liegt Blackview beim P6 voll im Trend. Beide Kamerasensoren stammen aus dem Hause Samsung und lösen mit 13 Megapixel auf, wobei das Funktionsprinzip ähnlich wie bei Huawei sein soll. Ein Sensor nimmt die Bildinformationen in Farbe, der andere lediglich monochrom auf, die zu einem Bild zusammengerechnet werden. Für Selfies steht eine 8-Megapixel-Frontkamera zur Verfügung.

Neues Top-Gerät Blackview P6 (Rückseite)
Neues Top-Gerät Blackview P6 (Rückseite)
Das Gerät ist mit GPS ausgestattet und funkt mit Wlan 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1, und 4G LTE. Als Betriebssystem wird voraussichtlich Android 7.0 installiert sein.

Optisch erinnert aber das Gerät ein wenig an das Huawei P10. Ebenso wie das Flaggschiff von Huawei ist der Fingerprint-Scanner im Home-Button integriert. Leider konnte das Gerät nicht ausprobiert werden, da nur ein funktionsloser Prototyp gezeigt wurde. Die Massenproduktion dieses Gerätes wird voraussichtlich im August anlaufen. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Blackview BV8000 Pro: Outdoor-Smartphone mit solider Hardware und Notruf-Taste

Jan SommerfeldGPS-Postion im Notfall versenden Das Blackview BV8000 Pro, dessen Produktion bereits nächste Woche starten soll, konnte dagegen vor Ort ausprobiert werden. Die Hardware dieses Outdoor-Smartphones, welches nach dem IP-68-Standard gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt ist, stimmt in einigen Punkten mit dem P6 über ein. So wird auch dieses Smartphone von einer 64-Bit MediaTek MT6757 Helio P20-Octacore-CPU zusammen mit 6 GB RAM angetrieben. Der interne Speicher beträgt auch 64 GB. Dafür fällt das Full-HD-Display mit 5-Zoll etwas kleiner aus, ebenso der Akku, dessen Kapazität 4180 mAh beträgt. Außerdem kommt statt einer Dual-Kamera eine 16 Megapixel Single-Kamera (Samsung S5K3P3) zum Einsatz.

Blackview BV8000 Pro - Outdoor-Smartphone mit Mittelklassehardware
Blackview BV8000 Pro - Outdoor-Smartphone mit Mittelklassehardware
Ungewöhnlich ist der Fingerprint-Scanner, der sich weder an der Vorder- noch an der Rückseite des Gerätes, sondern rechts an der Seite befindet. Sinnvoll für den Outdoor-Einsatz ist der Notruf-Button des BV8000 Pro. Dieser befindet sich an der linken Seite des Gerätes. Wird dieser lang genug gedrückt, sendet das Smartphone an eine vorher festgelegte Nummer eine vordefinierte Nachricht nebst GPS-Koordinaten. Der Endkundenpreis für Europa ist derzeit nicht bekannt und hängt von den lokalen Distributoren ab. Nicht vollkommen unrealistisch erscheint ein Endpreis zwischen 250 und 300 Euro.

Blackview BV8000 Pro - Outdoor-Smartphone mit Mittelklassehardware (Rückseite)
Blackview BV8000 Pro - Outdoor-Smartphone mit Mittelklassehardware (Rückseite)
Low-Budget-Bereich: A7 Pro und BV4000 Pro

Neben dem P6 und BV8000 Pro zeigte Blackview auch zwei neue Geräte mit dem A7 Pro und dem BV4000 Pro aus dem Low-Budget-Bereich. Das A7 Pro und das BV4000 Pro sind jeweils mit einer MediaTek MT6737 Quad-Core-CPU, 2 GB-RAM und 16 GB ROM ausgestattet. Als Outdoor-Smartphone verfügt das BV4000 Pro gegenüber dem A7 Pro mit 4000 mAh einen 1200 mAh stärkeren Akku. Beide Geräte wird es in einer Variante mit noch schwächerer Hardware geben, die daran zu erkennen ist, dass sie nicht den Zusatz "Pro" führen.

Bereits beim Mobile World Congress in Barcelona präsentierte Blackview mit dem Blackview P2 ein Gerät mit besonders starkem Akku.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Outdoor