Verfügbar

Blackberry Z30: Neues Phablet bei Telekom und Vodafone lieferbar

Smartphone mit 5-Zoll-Display außerdem im freien Handel erhältlich
AAA
Teilen

Blackberry Z30 in Deutschland verfügbarBlackberry Z30 in Deutschland verfügbar Vor einigen Wochen hatten wir bereits die Möglichkeit, das Blackbery Z30 als neuestes Smartphone des angeschlagenen Herstellers Blackberry einem Test zu unterziehen. Inzwischen ist das Blackberry Z30 auch auf dem deutschen Markt erhältlich. Mit der Deutschen Telekom und Vodafone verkaufen die größten deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber das Handy mit 5 Zoll großem Display und Blackberry-10.2-Betriebssystem.

Die Deutsche Telekom bietet das Blackberry Z30 ohne Vertrag für 539,95 Euro an. Kunden, die sich das Smartphone mit Vertrag zulegen möchten, empfiehlt der Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern den Complete Comfort M. Dieser bietet eine Sprach- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie eine Internet-Flatrate mit 750 MB ungedrosseltem Datenvolumen. Im Online-Shop bietet die Telekom den Tarif für 42,45 Euro im Monat an. Das Smartphone kostet in Verbindung mit diesem Vertrag 159,95 Euro.

Bei Vodafone ist das Blackberry Z30 vertragsfrei für 549,90 Euro erhältlich. Für Kunden, die das Gerät mit Vertrag kaufen möchten, empfiehlt das Unternehmen den Tarif Red M. Damit liegt der Kaufpreis für das Smartphone bei 29,90 Euro. Für den Vertrag inklusive Hardware-Zuschlag werden bei einer Online-Bestellung monatlich 62,99 Euro fällig. Inklusive ist eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS sowie eine Daten-Flat, bei der jeden Monat 1 GB Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung steht.

o2 und E-Plus verkaufen Blackberry Z30 bislang nicht

Bei o2 und E-Plus ist das Blackberry Z30 derzeit nicht erhältlich. Während o2 die anderen aktuellen Smartphones des kanadischen Herstellers anbietet, hat die E-Plus-Marke Base aktuell keine Blackberry-Handhelds im Angebot. Im stationären Handel könnten Interessenten allerdings auch bei o2 Pech haben. Auf Anfrage erklärten mehrere o2-Shops aus dem Rhein-Main-Gebiet, keine Blackberry-Smartphones mehr am Lager zu haben. Da die Nachfrage eher gering sei, würde man die Geräte nur noch auf Kundenwunsch hin bestellen - mit entsprechenden Wartezeiten.

Auch im freien Handel ist das Blackberry Z30 inzwischen gelandet. Das Smartphone ist in verschiedenen Online-Shops zu Preisen ab etwa 515 Euro gelistet und sofort lieferbar. Das Blackberry Z10, Ende Januar als erstes Smartphone mit auf der neuen Blackberry-10-Plattform gestartet, gibt es mittlerweile vertragsfrei zu Preisen ab 270 Euro. Knapp 500 Euro kostet aktuell das Blackberry Q10, während das Blackberry Q5 ab etwa 310 Euro erhältlich ist.

Teilen

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones