Software

Erste Erfahrungen mit Blackberry 10.1 auf dem Blackberry Z10

Update in Deutschland verfügbar - Installationsdatei ist 330 MB groß
Aus Orlando berichtet
Kommentare (232)
AAA
Teilen

Wie berichtet soll in dieser Woche das Software-Update auf Blackberry OS 10.1 für das Blackberry Z10 bereit­gestellt werden. Dabei sprach Unter­nehmens­chef Thorsten Heins eigentlich von einem Termin zum Ende der Woche. Für die ersten Besitzer eines Blackberry Z10 wurde das Update aber bereits veröffentlicht.

BlackBerry Z10

Wir konnten die Betriebs­system-Version 10.1.0.273 direkt in Orlando auf einem Blackberry Z10 ohne eingelegte SIM-Karte installieren. In Deutschland ist es abhängig von der verwendeten SIM-Karte, ob die neue Firmware bereits zur Verfügung steht. So ist das Update nach dem Einlegen einer o2-Karte verfügbar, während die neue Software mit Betreiber­karten aus anderen Netzen bislang nicht zur Installation angeboten wird.

Blackberry 10.1 mit jeder SIM-Karte: So geht's

Blackberry 10.1 ist für das Blackberry Z10 ab sofort verfügbarBlackberry 10.1 für das Blackberry Z10 ab sofort verfügbar Wer Kunde bei der Deutschen Telekom, bei Vodafone oder bei E-Plus bzw. Nutzer einer Provider- oder Discounter-Karte aus einem dieser Netze ist, muss dennoch nicht auf das neue Betriebs­system warten. Zur Installation reicht es, kurzzeitig eine o2-Karte in das Gerät einzulegen. Das kann auch eine nicht mehr aktive SIM-Karte sein.

Die Installationsdatei für das Blackberry OS 10.1.0.273 ist - je nachdem, von welcher Firmware-Version man kommt - rund 330 bis 340 MB groß. Je nach nach Schnellig­keit des verwendeten Internet-Zugangs kann es somit einige Minuten dauern, bis die Installations­datei herunter­geladen ist.

Nach dem Update fehlen Apps

Nach dem Download erfolgt die Installation der neuen Firmware. Dieser Vorgang nahm im Test von teltarif.de nochmals rund 15 bis 20 Minuten Zeit in Anspruch. Danach startete das Smartphone neu und die Firmware 10.1 stand zur Verfügung. Sofort konnten wir Anwendungen wie Skype und den Windows Live Messenger installieren, die die aktuellste Firmware voraussetzen und demnach bislang nur auf dem Blackberry Q10, nicht aber auf dem Blackberry Z10 zur Verfügung standen.

Allerdings sind nun einige bisher auf dem Blackberry Z10 verfügbare Anwendungen in der Blackberry World nicht mehr zu finden. Dazu zählen unter anderem die Apps des Kicker-Sport­magazins, von Wetter.com und von Blitzer.de. Denkbar wäre, dass diese zuerst an das neue Betriebs­system angepasst werden müssen, bevor sie erneut im zentrale Software-Shop für das Blackberry frei­geschaltet werden.

Wie wird Blackberry 10 weiterentwickelt?

Die Visual Voicemail ist weiterhin verfügbar, wird aber nun dynamisch an den jeweils genutzten Netz­betreiber angepasst. Dadurch sollte das Problem, dass zum Teil durch kostenpflichtige Steuer-SMS unerwünschte Kosten anfallen, behoben sein. Das Betriebs­system macht ansonsten einen soliden Eindruck. Es lässt sich flüssig bedienen. Nun bleibt abzuwarten, welche Features der Hersteller seinen Smartphones als nächstes spendiert. Dazu hat Blackberry auf der Blackberry Live abseits der Erweiterungen für den BBM-Messenger noch keine Details verraten.

Teilen

Mehr zum Thema Blackberry