Mobile Hotspot

Blackberry als Modem für Tablet und Laptop: So geht's

Der Blackberry lässt sich auch als Mobile Hotspot verwenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den mobilen Internet-Zugang teilen können.
AAA
Teilen (29)

In den vergangenen Wochen haben wir aufgezeigt, wie Sie mit dem iPhone, mit einem Android-Smartphone und einem Windows Phone einen WLAN-Hotspot aufbauen können. So ist es möglich, über das Handy auch Tablets oder Notebooks mit einem mobilen Internet-Zugang zu versorgen, auch wenn die Geräte selbst über kein GPRS-, UMTS- oder LTE-Modem verfügen.

Erst knapp ein Jahr alt ist die neue Blackberry-10-Plattform. Die Nummer vier unter den Smartphone-Betriebssystemen konnte sich bislang nicht so wie erwartet auf dem Markt etablieren. Dennoch genießt das Blackberry vor allem bei Geschäftskunden nach wie vor eine gewisse Bedeutung. Natürlich haben Sie auch mit einem Blackberry Z10, Z30, Q5 oder Q10 die Möglichkeit, einen WLAN-Hotspot zu erzeugen.

Internet-Verbindung auch per Bluetooth und USB-Kabel teilen

Blackberry als Mobile HotspotBlackberry als Mobile Hotspot Abseits des mobilen Hotspots kann ein Smartphone, das mit dem Betriebssystem Blackberry 10 ausgestattet ist, auch per USB-Kabel oder Bluetooth den GPRS-, UMTS- bzw. LTE-basierten Internet-Zugang für andere Geräte bereitstellen. Voraussetzung ist eine SIM-Karte mit Vertrag oder Prepaid-Tarif, die das sogenannte Tethering ermöglicht. Eine spezielle Blackberry-Datenoption, die auf der alten Plattform mit Blackberry Bold, Curve etc. obligatorisch war, wird dagegen nicht mehr benötigt.

Der Mobile Hotspot ist im Konfigurationsmenü des Smartphones unter den Netzwerkverbindungen zu finden. Die Menüführung ist auf allen Geräten mit dem aktuellen Betriebssystem identisch. Dabei spielt es keine Rolle, ob man ein Handy wie das Blackberry Q10 besitzt, das neben dem Touchscreen auch über eine physische Tastatur verfügt, oder ob es ein Modell wie das Z30 ist, das ausschließlich über den berührungsempfindlichen Bildschirm gesteuert wird.

So wird der WLAN-Hotspot am Blackberry eingerichtet

Mobiler Hotspot und Internet-Modemfunktion im Blackberry-MenüMobiler Hotspot und Internet-Modemfunktion im Blackberry-Menü Blackberry hat die Menüs für den WLAN-Hotspot und die Modem-Nutzung über Bluetooth und USB-Kabel unterteilt. Der WLAN-Hotspot unter dem Oberbegriff "Mobiler Hotspot" zu finden. USB und Bluetooth verbergen sich hinter der "Internet-Modemfunktion." Wir haben uns auf den WLAN-Hotspot konzentriert, der es erlaubt, gleich mehrere andere Smartphones, Tablets oder Laptops mit einem mobilen Internet-Zugang zu versorgen.

Nach dem Aufrufen des Menüs "Mobiler Hotspot" kann die Funktion aktiviert und deaktiviert werden. Zudem lässt sich das Feature in einem Untermenü einrichten. Hier kann unter anderem die SSID für den WLAN-Zugangspunkt konfiguriert werden. Dabei können die Anwender beliebige eigene Namen vergeben. Die Bezeichnung des Telefons hat - anders als beim Apple iPhone - hier keine Auswirkung.

Auf Seite 2 lesen Sie, wie Sie den mobilen Hotspot am Blackberry-Smartphone gegen die unbefugte Nutzung absichern können und wie Sie auch den Verbrauch der Akku-Kapazität im Auge behalten können.

1 2 letzte Seite
Teilen (29)

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones