vorgestellt

RIM präsentiert Blackberry Torch 9800 und Blackberry OS 6.0

Blackberry OS 6.0 läuft auch auf Bold 9700 und Pearl 3G
Von Björn Brodersen
Kommentare (232)
AAA
Teilen

Der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) hat heute in New York seinen neuen Handheld Blackberry Torch 9800 vorgestellt. Das neue Smartphone läuft unter der ebenfalls erstmals offiziell präsentierten Software Blackberry OS 6.0, die neue Features auf die Smartphones mit integriertem E-Mail-Pushdienst bringt. Vor allem Privatkunden will der Blackberry-Hersteller RIM verstärkt durch Multimedia-Anwendungen und die Möglichkeit, Widgets zu nutzen, für seine Smartphones begeistern. Der Blackberry Torch 9800 verfügt über einen Touchscreen mit 8,1 Zentimetern Bildschirmdiagonale bei 360 mal 480 Pixel Auflösung, eine echte QWERTY-Tastatur, einen Trackball, eine 5-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht, Autofokus und Videoaufnahme (mit 640 mal 480 Pixel Auflösung), einen Medienplayer sowie einen GPS-Empfänger zur Nutzung standortbezogener Dienste. Zur Ablage von Fotos, Videos, Musiktiteln und anderen persönlichen Daten stehen intern 4 GB Flash-Speicher zur Verfügung, die Speicherkapazität kann per wechselbarer microSD-Karte um bis zu 4 GB ergänzt werden. Blackberry Torch 9800Blackberry Torch 9800

RIM BB Torch 9800

Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Quadband-GSM-Gerät neben GPRS und EDGE auch UMTS und HSDPA sowie den aktuellen WLAN-n-Standard für den Internetzugang an Hotspots. Fürs mobile Surfen ist ein Full-HTML-Webkit-Browser auf dem Blackberry Torch 9800 installiert. Im vergangenen Jahr hatte RIM den Browser-Entwickler Torch aufgekauft (wir berichteten). Fürs mobile Netzwerken ist Gruppen-Messaging mit bis zu zehn Personen möglich und sind Social-Media-Apps für Facebook, MySpace und Twitter installiert. Die Status-Updates aus den jeweiligen Netzwerken werden zudem in einer integrierten Ansicht zusammengefasst. Weitere Neuerung gegenüber den vorherigen Blackberry-Modellen: Mit iTunes oder dem Windows Media Player lassen sich Musiktitel ohne Kopierschutz drahtlos per WLAN zwischen PC und dem Blackberry Torch 9800 synchronisieren (WiFi Music Sync).

Angetrieben wird das Smartphone von einem 624-MHz-Prozessor mit 512 MB RAM und 512 MB ROM. Die Sprechzeit des 111 mal 62 mal 14,6 Millimeter großen und 161 Gramm schweren Smartphones gibt RIM mit bis zu 5,5 Stunden im GSM-Betrieb bzw. bis zu 5,8 Stunden im UMTS-Betrieb an. Für die Stromversorgung ist ein austauschbarer 1 300 mAh starker Lithium-Akku zuständig. Der Blackberry Torch 9800 wird ab 12. August über AT&T für 200 Dollar (umgerechnet knapp 150 Euro) mit Vertrag in den USA verkauft. Laut der Website Pocketlint soll der Blackberry Torch 9800 in Großbritannien von Vodafone verkauft werden. Vorstellbar, dass der Mobilfunkbetreiber auch hierzulande den neuen Blackberry ins Sortiment aufnehmen wird.

Neuerungen von Blackberry OS 6.0

Zu den Neuerungen von Blackberry OS 6.0 gehören neben den erweiterten Messaging-Funktionen und WiFi Music Sync eine auf dem Homescreen platzierte integrierte Suchfunktion für Kontakte, Nachrichten, Multimedia-Dateien und für Applikationen in der Blackberry App World. Auch bringt Blackberry OS 6.0 eine neue Benutzeroberfläche mit sich. Zudem sind ein YouTube-Client und eine Podcast-App Bestandteil des Software-Pakets. Blackberry OS 6.0 wird auf den Smartphone-Modellen Blackberry Bold 9700 und Blackberry Pearl 3G laufen.

Weitere Informationen zur Premiere des Torch 9800 und dem Streit um die Abhörsicherheit im Blackberry-System finden Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen