BlackBerry-Tablet

BlackBerry-CEO macht Hoffnung auf ein kommendes Tablet

Auf dem BlackBerry-Blog verkündete das Unternehmen zwei Neuigkeiten. Zum einen fiel das 4. Geschäftsquartal 2016 positiver aus als gedacht, zum anderen sind neue Endgeräte angedacht.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (3)

BlackBerry schmiedet ZukunftspläneBlackBerry schmiedet Zukunftspläne Das kanadische Unternehmen BlackBerry hatte in der jüngsten Vergangenheit häufig mit mäßigen Verkaufszahlen seiner Smartphones zu kämpfen. Durch die Partnerschaft mit TCL sieht es wirtschaftlich aber nun besser aus, wie aus dem aktuellen Finanzbericht des Konzerns hervorgeht. Höchstwahrscheinlich aus diesem Grund kündigte BlackBerry am vergangenen Wochenende an, Lizenzen für weitere Produktkategorien zu erteilen. Firmenchef John Chen teilte diese Neuigkeit auf dem hauseigenen Blog der Firma mit und lässt zugleich Hoffnungen auf ein eventuelles BlackBerry-Tablet aufkeimen.

BlackBerry schmiedet Zukunftspläne für neue Produkte

RIM BB Playbook(16GB)
Die Entscheidung der Kanadier, den chinesischen Hersteller TCL die neuen BlackBerry-Smartphones kreieren zu lassen, zahlt sich aus. Der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr sei besser als erwartet gewesen, die Verluste konnten deutlich reduziert werden. So ist es dann auch wenig verwunderlich, dass BlackBerry optimistisch in die Zukunft geht und bereits Pläne für weitere Lizenzvergaben schmiedet. Nachdem die neuen Smartphones recht gut ankommen, liegt die Veröffentlichung eines Tablets nahe. Ein solches Gerät zieht auch Konzernchef John Chen in Betracht, jedoch "ohne ein Versprechen zu machen".

Das Statement zu BlackBerrys Zukunftsplänen im Detail

Die erste Phase von BlackBerrys Strategie, die im September 2016 verkündet wurde, legte den Fokus auf eine möglichst sichere Android-Software für Smartphones, die von den Unternehmen TCL Communication, PT BB Merah Putih und Optiemus Infracom Ltd. vermarktet wurden. Nun würde BlackBerry weitere Einsatzgebiete verfolgen, die Tablets und Wearables, aber auch medizinische Geräte, bargeldlose Verkaufsstellen und andere Produkte umfassen könnten. Weitere Smartphones werden ebenfalls aufgelistet. John Chen gibt sich jedoch geheimnisvoll bezüglich der Zukunftspläne eines möglichen Tablets: " ... ich mache kein Versprechen, aber Sie könnten bald ein BlackBerry-Tablet sehen."

Wie könnte ein BlackBerry-Tablet ausgestattet sein?

Auch bei einem solchen Mobilgerät würde mit hoher Wahrscheinlichkeit der Sicherheitsaspekt der Software im Vordergrund stehen. Android als Betriebssystem und TCL als Hersteller sind ebenfalls naheliegend. Das 2011 veröffentlichte PlayBook wurde leider nicht der erhoffte Erfolg. Sobald wir genauere Details zu einem BlackBerry-Tablet erfahren, werden wir Sie zeitnah informieren.

Interessieren Sie sich für Tablets? Mit unserer Tablet-Suche finden Sie bestimmt das Gerät, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Probieren Sie es einfach einmal aus.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Blackberry (ehemals RIM)