BlackBerry-Tablet

BlackBerry-CEO macht Hoffnung auf ein kommendes Tablet

Auf dem BlackBerry-Blog verkün­dete das Unter­nehmen zwei Neuig­keiten. Zum einen fiel das 4. Geschäfts­quartal 2016 posi­tiver aus als gedacht, zum anderen sind neue Endge­räte ange­dacht.
AAA
Teilen (3)

Das kana­dische Unter­nehmen BlackBerry hatte in der jüngsten Vergan­genheit häufig mit mäßigen Verkaufs­zahlen seiner Smart­phones zu kämpfen. Durch die Part­nerschaft mit TCL sieht es wirt­schaft­lich aber nun besser aus, wie aus dem aktu­ellen Finanz­bericht des Konzerns hervor­geht. Höchst­wahr­schein­lich aus diesem Grund kündigte BlackBerry am vergan­genen Wochen­ende an, Lizenzen für weitere Produkt­kate­gorien zu erteilen. Firmen­chef John Chen teilte diese Neuig­keit auf dem haus­eigenen Blog der Firma mit und lässt zugleich Hoff­nungen auf ein even­tuelles BlackBerry-Tablet aufkeimen.

BlackBerry schmiedet Zukunfts­pläne für neue Produkte

RIM BB Playbook(16GB)

BlackBerry schmiedet ZukunftspläneBlackBerry schmiedet Zukunftspläne Die Entschei­dung der Kana­dier, den chine­sischen Hersteller TCL die neuen BlackBerry-Smart­phones kreieren zu lassen, zahlt sich aus. Der Umsatz im vergan­genen Geschäfts­jahr sei besser als erwartet gewesen, die Verluste konnten deut­lich redu­ziert werden. So ist es dann auch wenig verwun­derlich, dass BlackBerry opti­mistisch in die Zukunft geht und bereits Pläne für weitere Lizenz­vergaben schmiedet. Nachdem die neuen Smart­phones recht gut ankommen, liegt die Veröf­fent­lichung eines Tablets nahe. Ein solches Gerät zieht auch Konzern­chef John Chen in Betracht, jedoch "ohne ein Verspre­chen zu machen".

Das State­ment zu BlackBerrys Zukunfts­plänen im Detail

Die erste Phase von BlackBerrys Stra­tegie, die im September 2016 verkündet wurde, legte den Fokus auf eine möglichst sichere Android-Soft­ware für Smart­phones, die von den Unter­nehmen TCL Commu­nica­tion, PT BB Merah Putih und Optiemus Infracom Ltd. vermarktet wurden. Nun würde BlackBerry weitere Einsatz­gebiete verfolgen, die Tablets und Weara­bles, aber auch medi­zini­sche Geräte, bargeld­lose Verkaufs­stellen und andere Produkte umfassen könnten. Weitere Smart­phones werden eben­falls aufge­listet. John Chen gibt sich jedoch geheim­nisvoll bezüg­lich der Zukunfts­pläne eines mögli­chen Tablets: " ... ich mache kein Verspre­chen, aber Sie könnten bald ein BlackBerry-Tablet sehen."

Wie könnte ein BlackBerry-Tablet ausge­stattet sein?

Auch bei einem solchen Mobil­gerät würde mit hoher Wahr­schein­lich­keit der Sicher­heits­aspekt der Soft­ware im Vorder­grund stehen. Android als Betriebs­system und TCL als Hersteller sind eben­falls nahe­liegend. Das 2011 veröf­fent­lichte PlayBook wurde leider nicht der erhoffte Erfolg. Sobald wir genauere Details zu einem BlackBerry-Tablet erfahren, werden wir Sie zeitnah infor­mieren.

Inter­essieren Sie sich für Tablets? Mit unserer Tablet-Suche finden Sie bestimmt das Gerät, das auf Ihre Bedürf­nisse zuge­schnitten ist. Probieren Sie es einfach einmal aus.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Blackberry (ehemals RIM)