Sicherheit

Blackberry Mobile: Sicherheits-Updates kommen "sehr bald"

Speziell in Deutsch­land und Groß­britan­nien kommt es zu Verzö­gerungen bei der Bereit­stel­lung von Updates bei Black­berry. Dadurch fehlen auch wich­tige Sicher­heits-Patches.
Von der CES in Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (5)

Wie berichtet haben Besitzer eines Black­berry-Smart­phones in den vergan­genen Monaten nur unre­gelmäßig Soft­ware-Updates erhalten. Das ist umso bedau­erli­cher, als gerade dieser Hersteller, der selbst damit wirbt, die sichersten Android-Handys herzu­stellen, mit schnellen Aktua­lisie­rungen punkten will. So verfügt das Black­berry KEYone beispiels­weise immer noch über den Sicher­heits-Level vom 5. Oktober. Das heißt, seit nunmehr einem Vier­teljahr gibt es keine neuen Patches.

Wie eine Spre­cherin von Black­berry Mobile auf der Consumer Elec­tronics Show (CES) in Las Vegas gegen­über teltarif.de erklärte, besteht das Problem mit den nur unre­gelmäßig erschei­nenden Updates speziell in Deutsch­land und Groß­britan­nien, nicht aber in anderen Ländern, in denen die Smart­phones von Black­berry Mobile erhält­lich sind.

Den Hinter­grund für die Verzö­gerungen bei der Bereit­stel­lung neuer Firm­ware-Versionen und Sicher­heits-Patches in einzelnen Ländern wollte die Black­berry-Mobile-Spre­cherin nicht nennen. Aller­dings handelt es sich in der Tat um regio­nale Probleme. So verfügen Besitzer eines Black­berry-Smart­phones in Nord­amerika und Asien über deut­lich neuere Soft­ware-Stände als deut­sche Anwender.

Künftig wieder regel­mäßige Updates?

Bald wieder Updates von BlackberryBald wieder Updates von Blackberry Offen bleibt auch, ob deut­sche und briti­sche Kunden künftig wieder auf regel­mäßige Soft­ware-Updates hoffen dürfen oder ob es bei der verzö­gerten Bereit­stel­lung, die erst in den vergan­genen Monaten Praxis wurde, bleibt. Mit einer der nächsten Aktua­lisie­rungen werden indes auch neue Apps wie zum Beispiel der Black­berry-eigene Datei­manager veröf­fent­licht. Beta-Versionen kursieren bereits seit einigen Monaten im Internet. Noch­mals bestä­tigt wurde ein Update von Black­berry KEYone, Black­berry KEYone Black Edition und Black­berry Motion auf die neue Android-Version 8.0 (Oreo). Ursprüng­lich sollte die neue Betriebs­system-Vari­ante schon Anfang 2018 für diese beiden Smart­phones bereit­gestellt werden. Aller­dings dauere es länger als erwartet, die Soft­ware speziell für Black­berry anzu­passen. Wann das Oreo-Update bereit­gestellt wird, blieb somit offen.

KEYone und Motion sind die ersten Smart­phones, die TCL unter der Marke Black­berry Mobile veröf­fent­licht hat. Die kana­dische Firma Black­berry Ltd. liefert weiterhin die Soft­ware, hat sich aber aus der Hard­ware-Produk­tion zurück­gezogen. Auf der CES in Las Vegas fiel Black­berry Ltd. dadurch negativ auf, dass die für den vergan­genen Montag ange­setzte Pres­sekon­ferenz ohne weitere Infor­mationen ausge­fallen ist. Black­berry Mobile hat wiederum für dieses Jahr zwei neue Smart­phone-Modelle in Aussicht gestellt.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Blackberry