Sicherheit

Blackberry Mobile: Sicherheits-Updates kommen "sehr bald"

Speziell in Deutschland und Großbritannien kommt es zu Verzögerungen bei der Bereitstellung von Updates bei Blackberry. Dadurch fehlen auch wichtige Sicherheits-Patches.
Von der CES in Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (7)

Wie berichtet haben Besitzer eines Blackberry-Smartphones in den vergangenen Monaten nur unregelmäßig Software-Updates erhalten. Das ist umso bedauerlicher, als gerade dieser Hersteller, der selbst damit wirbt, die sichersten Android-Handys herzustellen, mit schnellen Aktualisierungen punkten will. So verfügt das Blackberry KEYone beispielsweise immer noch über den Sicherheits-Level vom 5. Oktober. Das heißt, seit nunmehr einem Vierteljahr gibt es keine neuen Patches.

Wie eine Sprecherin von Blackberry Mobile auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas gegenüber teltarif.de erklärte, besteht das Problem mit den nur unregelmäßig erscheinenden Updates speziell in Deutschland und Großbritannien, nicht aber in anderen Ländern, in denen die Smartphones von Blackberry Mobile erhältlich sind.

Den Hintergrund für die Verzögerungen bei der Bereitstellung neuer Firmware-Versionen und Sicherheits-Patches in einzelnen Ländern wollte die Blackberry-Mobile-Sprecherin nicht nennen. Allerdings handelt es sich in der Tat um regionale Probleme. So verfügen Besitzer eines Blackberry-Smartphones in Nordamerika und Asien über deutlich neuere Software-Stände als deutsche Anwender.

Künftig wieder regelmäßige Updates?

Bald wieder Updates von BlackberryBald wieder Updates von Blackberry Offen bleibt auch, ob deutsche und britische Kunden künftig wieder auf regelmäßige Software-Updates hoffen dürfen oder ob es bei der verzögerten Bereitstellung, die erst in den vergangenen Monaten Praxis wurde, bleibt. Mit einer der nächsten Aktualisierungen werden indes auch neue Apps wie zum Beispiel der Blackberry-eigene Dateimanager veröffentlicht. Beta-Versionen kursieren bereits seit einigen Monaten im Internet. Nochmals bestätigt wurde ein Update von Blackberry KEYone, Blackberry KEYone Black Edition und Blackberry Motion auf die neue Android-Version 8.0 (Oreo). Ursprünglich sollte die neue Betriebssystem-Variante schon Anfang 2018 für diese beiden Smartphones bereitgestellt werden. Allerdings dauere es länger als erwartet, die Software speziell für Blackberry anzupassen. Wann das Oreo-Update bereitgestellt wird, blieb somit offen.

KEYone und Motion sind die ersten Smartphones, die TCL unter der Marke Blackberry Mobile veröffentlicht hat. Die kanadische Firma Blackberry Ltd. liefert weiterhin die Software, hat sich aber aus der Hardware-Produktion zurückgezogen. Auf der CES in Las Vegas fiel Blackberry Ltd. dadurch negativ auf, dass die für den vergangenen Montag angesetzte Pressekonferenz ohne weitere Informationen ausgefallen ist. Blackberry Mobile hat wiederum für dieses Jahr zwei neue Smartphone-Modelle in Aussicht gestellt.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Blackberry