Betriebssystem

Blackberry: Software-Update verbessert Kamera und Sicherheit

Blackberry 10.3.2 wird für alle Smartphones mit Blackberry 10 veröffentlicht und koppelt das Smartphone mit der Blackberry-ID. Damit will der Hersteller den Diebstahlschutz verbessern.
AAA
Teilen

Blackberry entwickelt das Betriebssystem für seine aktuelle Smartphone-Generation konsequent weiter. So hat der kanadische Hersteller angekündigt, in der kommenden Woche mit der Veröffentlichung von Blackberry 10.3.2, wie sich die neue Version der Firmware nennt, zu beginnen.

Das Update werden alle Smartphones bekommen, die mit dem Blackberry-10-Betriebssystem ausgestattet sind. Das sind nahezu alle in den vergangenen zweieinhalb Jahren veröffentlichten Geräte. Allerdings wird die neue Firmware nicht parallel für alle Nutzer, sondern schrittweise verteilt, zumal auch die jeweiligen Mobilfunk-Netzbetreiber das Update freigeben müssen.

Aufnahmen mit der Kamera sollen besser als bisher gelingen

Das Passport ist Blackberrys aktuelles Smartphone-FlaggschiffDas Passport ist Blackberrys aktuelles Smartphone-Flaggschiff Nach Angaben von Blackberry bringt die neue Software unter anderem Verbesserungen für die in den Smartphones integrierte Kamera. So sollen Fotos, die im Automatik-Modus aufgezeichnet werden, besser gelingen. Auch die Qualität von Bildern, die bei schlechten Lichtverhältnissen angefertigt werden, wird sich nach Blackberry-Angaben nach Installation des Firmware-Updates verbessern.

Die nachgebesserte Kamera-App bietet darüber hinaus nach Angaben des kanadischen Smartphone-Herstellers eine zuverlässiger arbeitende Gesichtserkennung. Außerdem will Blackberry mit der neuen Firmware dafür sorgen, dass die Aufnahmen von Motiven, die sich bewegen, nicht mehr so stark verwackeln wie bisher.

Neuerungen bringt Blackberry 10.3.2 auch für den zum Betriebssystem gehörenden Kalender mit sich. So lassen sich einzelne Termine vom Meeting-Modus ausnehmen, der ansonsten für eine Stummschaltung des Telefons während einer Besprechung sorgt. Tage mit ungewöhnlich vielen Terminen werden zudem im Kalender hervorgehoben.

Blackberry Protect mit neuen Sicherheits-Features

Eine weitere Neuerung betrifft Blackberry Protect. So lässt sich das Smartphone bei Diebstahl oder Verlust in Zukunft auch aus der Ferne sperren und löschen. Zudem lässt sich das Smartphone mit der Blackberry-ID seines Besitzers koppeln, so dass es ohne die Eingabe der Benutzerdaten nicht wieder aktiviert werden kann.

Zusammen mit dem aktualisierten Betriebssystem veröffentlicht der Hersteller auch eine neue Version von Blackberry Blend. Dabei wurde nicht nur die Benutzeroberfläche überarbeitet, sondern auch eine Rechtschreibprüfung eingeführt. Zudem sollen die Kunden über Blackberry komfortabler als bisher auf eingegangene Nachrichten antworten können. In einer weiteren Meldung lesen Sie, welche Erfahrungen wir mit Blackberry Blend gemacht haben.

Teilen

Mehr zum Thema Blackberry