Tastatur

Neue Details zum Blackberry R10 durchgesickert

Drittes Blackberry-Modell vor offizieller Vorstellung?
AAA
Teilen

Bereits im März berichteten wir über ein drittes Smartphone mit dem neuen Blackberry-10-Betriebssystem. Das Blackberry R10, wie sich das Gerät nennt, soll als zweites Handy nach dem Blackberry Q10 mit einer Hardware-Tastatur ausgestattet sein. Während das Blackberry Q10 in einigen Ländern bereits erhältlich ist und auch in Deutschland im Laufe der nächsten Tage zu erwarten ist, wurde das Blackberry R10 bislang nicht offiziell vorgestellt.

In der kommenden Woche findet die jährliche Blackberry Live [Link entfernt] , das wohl größte Event des kanadischen Smartphone-Produzenten, in Orlando/Florida statt. Im vergangenen Jahr nahm das damals noch unter dem Namen RIM bekannte Unternehmen das Event zum Anlass, um erste Details zu Blackberry 10 zu verraten. Welche Neuheiten Blackberry in diesem Jahr auf Lager hat, bleibt abzuwarten.

Neue Hard- und Software auf der Blackberry Live?

So soll das Blackberry R10 aussehenSo soll das Blackberry R10 aussehen Denkbar sind unter anderem Details zu geplanten Weiterentwicklungen des neuen Betriebssystems, zur Verfügbarkeit von Apps und zur Unterstützung von Anwendungen, die auf Basis aktueller Android-Versionen programmiert wurden. Derzeit lassen sich nur Android-Apps portieren, die zumindest unter der nicht mehr ganz taufrisschen Firmware 2.3 lauffähig sind. Aber auch Neuheiten zu Geräten könnte es auf der Blackberry Live geben, von der wir in der kommenden Woche direkt aus Orlando berichten.

Im Vorfeld des Marktstarts von Blackberry 10 war von sechs Geräten die Rede, die in diesem Jahr auf den Markt kommen. Neben den beiden bereits verfügbaren Modellen wird hinter vorgehaltener Hand bereits über ein Smartlet mit 5 Zoll großem Touchscreen gesprochen. Dazu gibt es die Hinweise zum Blackberry R10, von dem auch schon Fotos im Internet kursieren.

Blackberry R10 könnte die Curve-Reihe beerben

Das Blackberry R10 könnte als Nachfolger der Curve-Reihe eine preiswertere Alternative zum Blackberry Q10 darstellen und im mittleren Preissegment angesiedelt sein. Zudem wird das Gerät offenbar in mehreren Farben auf den Markt kommen. So wurde es bislang unter anderem in Schwarz und Rot gesehen.

Das Display soll laut aktuellen Branchenberichten wie beim Blackberry Q10 eine Diagonale von 3,1 Zoll haben. Darüber hinaus wird über 8 GB Speicherplatz, eine 5-Megapixel-Kamera und 2 GB Arbeitsspeicher berichtet. Mit dem Marktstart wird für das dritte Quartal 2013 gerechnet.

Teilen

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones