Kurz-Test

Blackberry Q5: Das neue Einsteiger-Smartphone im Hands-on

Gute Performance, akzeptable Verarbeitung, fest eingebauter Akku
Aus Orlando berichtet
Kommentare (231)
AAA
Teilen

Blackberry Q5Das neue Einsteiger-Smartphone Blackberry Q5 im Hands-on. Wie berichtet hat Blackberry im Rahmen der Blackberry Live in Orlando sein drittes Smartphone vorgestellt, das auf der neuen Firmware-Version 10 basiert. Das Blackberry Q5, wie sich das Gerät nennt, soll im Juli auf den Markt kommen und vor allem in Schwellenländern den Absatz von Blackberry-Smartphones ankurbeln. Aber auch in Industriestaaten kann das Modell als preiswerte Alternative zum Blackberry Q10 dienen.

BlackBerry Q5

Das Blackberry Q5 verfügt - wie sein großer Bruder Q10 - über einen 3,1 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 720 mal 720 Pixel bietet. Das Display wirkt aber nicht ganz so wertig wie der Monitor des Blackberry Q10. Auch die Gehäuseverarbeitung wirkt billiger als beim aktuellen Spitzenmodell mit Hardware-Tastatur.

5-Megapixel-Kamera - Verzicht auf LTE

Die Hauptkamera auf der Geräte-Rückseite hat eine Auflösung von 5 Megapixel. Für Video-Chats gibt es darüber hinaus eine 2-Megapixel-Frontkamera. Intern stehen 8 MB Speicherplatz zur Verfügung. Dazu können microSD-Speicherkarten zur Erweiterung eingesetzt werden. Bei den Mobilfunk-Schnittstellen hat Blackberry auf die LTE-Unterstützung verzichtet. Immerhin stehen GSM auf 850, 900, 1800 und 1900 MHz sowie UMTS mit HSPA zur Verfügung.

Blackberry Q5Das Q5 basiert auf der neuen
Firmware-Version 10.
Der Internet-Zugang kann außer über das Mobilfunknetz auch über WLAN hergestellt werden. Dazu stehen Bluetooth, NFC und ein Micro-USB-Port zur Verfügung. Auf einen HDMI-Anschluss hat Blackberry beim Q5 dagegen verzichtet. Schlecht für Poweruser ist auch der fest verbaute Akku, der aber immerhin eine Kapazität von 2 100 mAh bietet.

Als Prozessor hat Blackberry ein Snapdragon-Modell mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz gewählt. Im kurzen Test von teltarif.de arbeitete das Gerät sehr flüssig. Die Performance war mit der des Blackberry Q10 oder Z10 vergleichbar. Die Tastatur ist Blackberry-typisch sehr gut. Die Tasten haben einen eindeutigen Druckpunkt, sind aber etwas härter als beim Blackberry Q10.

Blackberry OS 10.1 an Bord

Blackberry Q5Der 3,1-Zoll-Touchscreen löst
720 mal 720 Pixel auf.
Als Betriebssystem kommt das Blackberry OS 10.1 zum Einsatz. Auf den auf der Blackberry Live in Orlando ausgestellten Vorseriengeräten ist eine Firmware mit höherer Versionsnummer als beim Blackberry Q10 bzw. Z10 installiert. Die Features sind aber mit denen des Blackberry Q10 identisch. Auch das App-Angebot in der Blackberry World ist bei beiden Modellen mit Hardware-Tastatur gleich.

Insgesamt weiß das Blackberry Q5 zu gefallen. Zwar merkt man deutlich, dass der Hersteller hier auf nicht ganz so hochwertiges Material gesetzt hat als beim Blackberry Q10. Dennoch ist die Verarbeitung in Ordnung. Die Performance des Betriebssystems ist in jedem Fall deutlich besser, als man dies von den Einsteiger-Modellen mit Android-Software kennt.

Teilen

Weitere Meldungen zu Blackberry-Produkten