Tablet

Blackberry Playbook kommt auch mit HSPA+ und LTE

RIM kündigt weitere Versionen des Blackberry-Tablets an
AAA
Teilen

Blackberry PlaybookBlackberry Playbook kommt mit LTE und HSPA+ Der kanadische Hersteller RIM hat anlässlich des heute eröffneten Mobile World Congress (MWC) in Barcelona weitere Versionen seines Blackberry Playbooks angekündigt. Neben der bereits geplanten Version des Tablets, bei der der mobile Internet-Zugang über WLAN hergestellt werden kann, soll es im zweiten Halbjahr 2011 auch Geräte-Varianten mit Unterstützung für HSPA+ und LTE geben.

Bislang war der fehlende Mobilfunk-Zugang einer der größten Kritikpunkte beim Tablet von RIM. Dadurch waren die mobilen Einsatz-Möglichkeiten begrenzt. Darauf antwortet der kanadische Blackberry-Hersteller nun mit weiteren Varianten seines iPad-Konkurrenten, der mit 7 Zoll einen vergleichsweise kleinen Touchscreen an Bord hat. Insgesamt plant RIM nun vier verschiedene Playbook-Versionen.

Die vier Versionen des Blackberry Playbook

Einmal soll es das geplante Tablet ausschließlich mit WLAN-Zugang geben. Als zweite Version gibt es das Gerät mit Unterstützung für WLAN und die in Deutschland bislang unbedeutende WiMAX-Technik. Die dritte Variante bringt neben WLAN auch LTE-Unterstützung mit sich und die vierte Playbook-Version hat neben dem WLAN-Port ein HSPA+ Funkmodul an Bord.

Darüber hinaus lässt sich der Internet-Zugang auch über Bluetooth-Tethering oder über mit einem Smartphone erzeugte Hotspots herstellen. Bislang gibt es allerdings noch kein Blackberry-Handy, das in der Lage ist, einen UMTS-Internet-Zugang in einen WLAN-Hotspot umzusetzen.

RIM kündigt Playbook-Spiele von Electronic Arts an

RIM hat darüber hinaus zwei Spiele des Herstellers Electronic Arts angekündigt, die auf dem Playbook bereits vorinstalliert sein sollen. Dabei handelt es sich um Need for Speed Undercover und Tetris. Auf dem Mobile World Congress sind die Spiele erstmals auf dem Blackberry Playbook zu sehen.

Das Blackberry Playbook ist weniger als eineinhalb Zentimeter dick und wiegt weniger als 500 Gramm. Das Gerät besitzt einen 1-GHz-Dual-Core Prozessor und das neue hauseigene Blackberry Tablet OS. Keine Angaben hat RIM dazu gemacht, ab wann und zu welchem Preis die verschiedenen Playbook-Varianten auf dem deutschen Markt erhältlich sein werden.

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011

Teilen