QWERTZ

TCL teasert Blackberry Mercury mit Hardware-Tastatur an

TCL deutet auf Twitter die Präsentation des Blackberry Mercury auf der CES in Las Vegas an. Details zu Preisen und Markteinführung gibt es aber noch nicht.
Von der CES in Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (1)

Die chinesische Firma TCL hat schon im Vorfeld der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bekanntgegeben, die Messe zu nutzen, um einen Ausblick auf künftige Blackberry-Smartphones zu geben. Dabei könnte ein Gerät sogar in den kommenden Tagen im Las Vegas Convention Center zu sehen sein.

Das Smartphone geistert seit vielen Monaten unter der Bezeichnung Blackberry Mercury durch die Gerüchteküche. Auf den Markt kommen wird es wohl unter dem Namen DTEK70. Bislang wurde es als letztes Smartphone gehandelt, das von Blackberry selbst projektiert wurde und hergestellt wird.

Nun deutet vieles darauf, dass zumindest die Produktion von TCL übernommen wird. Das Unternehmen hatte bereits die Blackberry-Smartphones DTEK50 und DTEK60 hergestellt. Für die Zukunft wurde eine Kooperation vereinbart, nach der TCL weltweit fast exklusiv die Herstellung von Blackberry-Handys übernimmt.

TCL-Chef Steve Cistulli hat nun in einem Tweet Teile eines Smartphones mit physischer Tastatur gezeigt und angedeutet, dass auf der CES mehr zu diesem Gerät zu erfahren sein wird. Dabei besteht kaum ein Zweifel daran, dass es sich um das Handy handelt, das unter dem Arbeitstitel Mercury vorbereitet wird.

Preise und Marktstart noch offen

Blackberry mit Tastatur auf Twitter angeteasertBlackberry mit Tastatur auf Twitter angeteasert Weitere Details waren dem Tweet nicht zu entnehmen. So ist es noch nicht bekannt, ab wann und zu welchem Preis das Gerät im Handel erhältlich sein wird. Zu den technischen Spezifikationen waren schon vor einiger Zeit Details durchgesickert. Demnach wird es ein 4,5 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung bekommen. Der Touchscreen hat das Format 3:2 und unterhalb des Bildschirms befindet sich die Tastatur.

Als Prozessor wurde der Qualcomm Snapdragon 625 gewählt, dem 3 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Intern gibt es 32 GB Speicherplatz. Dazu lassen sich microSD-Speicherkarten zur Erweiterung einsetzen. Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von 18 Megapixel. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Der Akku des neuen Blackberry-Smartphones von TCL hat eine Kapazität von 3400 mAh. Noch nicht bekannt ist, welche Version des Android-Betriebssystems das Gerät zum Zeitpunkt der Markteinführung an Bord haben wird. Bisherige Blackberrys mit Android laufen noch mit der Marshmallow-Software, obwohl Android 7 (Nougat) bereits seit einigen Monaten verfügbar ist.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Blackberry