Marktneuheiten

Sturzsicheres Notebook und neue Blackberry-Software

Stromleitung als Datenautobahn: Neue Powerline-Adapter von D-Link
Von dpa / Sascha Recktenwald
AAA
Teilen

D-Link erweitert die Reihe seiner Powerline-Produkte: Mit dem Adapter DHP-302 lassen sich PCs und andere Geräte, die über eine Ethernet-Schnittstelle verfügen, über das hauseigene Stromnetz miteinander verbinden. Die neuen Adapter bieten eine Übertragungsrate von bis zu 200 MBit/s, die in der Praxis jedoch deutlich geringer ausfallen dürfte. Die Datenübertragung lässt sich nach Angaben des Eschborner Herstellers per Knopfdruck verschlüsseln. Ein einzelner Adapter koste 89 Euro, ein Kit mit zwei Geräten ist für 159 Euro zu haben.

Draufhauen und fallen lassen

Einen Sturz von der Tischkante soll es schadlos überstehen - im laufenden Betrieb und bei geöffnetem Display: Das Notebook Latitude E6400 XFR von Dell ist ein sogenanntes Fully-Ruggedized-Modell, also ein besonders robuster Mobilrechner. Es übersteht laut Hersteller Stürze im ausgeschalteten Zustand aus einer Höhe von bis zu 120 Zentimeter, bei laufenden Betrieb aus bis zu 90 Zentimetern. Darüber hinaus bietet das mit einem Core-2-Duo-Prozessor ausgestattete Notebook eine besonders kratzfeste Oberfläche. Auch Feuchtigkeit und extreme Temperaturen sollen ihm kaum etwas anhaben können. Der Preis beträgt stolze 3290 Euro.

Längst vermisst: The Missing Sync 2.0

Mit Version 2.0 ist jetzt eine überarbeitete Fassung von The Missing Sync für Blackberry-Handy erhältlich. Die Software dient dem Datenabgleich zwischen dem Blackberry und Apple-Computern. So lassen sich jetzt zum Beispiel mit dem Handy aufgenommene Videos auf den Mac übertragen. Die neue Version bietet auch die automatische Synchronisation via Bluetooth, wie das Unternehmen Application Systems mitteilt, das die Software in Deutschland vertreibt. Auf Wunsch überträgt die Software auch Wiedergabelisten aus iTunes auf den Blackberry, und es lassen sich Anruflisten archivieren. Das Programm kostet 44,99 Euro.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Handy & Co."