Neuvorstellung

RIM: Drei neue Blackberry Curve Smartphones mit BlackBerry 7 OS

BlackBerry Curve 9350, Curve 9360 und Curve 9370 kommen im September
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Der kanadische Hersteller RIM will noch in diesem Monat seine Smartphone-Reihe BlackBerry Curve um drei neue Geräte erweitern. Bei den Modellen handelt es sich um das BlackBerry Curve 9350, das BlackBerry Curve 9360 und das BlackBerry Curve 9370. Alle drei Geräte laufen mit dem neuen BlackBerry 7 Betriebssystem und sollen mit verbesserten Prozessoren und Displays ausgestattet sein.

Optisch unterscheiden sich die drei neuen Smartphones von RIM nicht. Der Hersteller selbst beschreibt das Design als "schlank, stylisch und einfach schön". Alles in allem erinnert die Bauweise stark an BlackBerrys Bold-9900-Reihe. Diese ist im Vergleich zu den 109 mal 60 mal 11 Millimeter großen Curve-Modellen insgesamt jedoch ein wenig größer und schlanker gestaltet. Den beliebten QWERTZ-Tastaturen ist der Hersteller treu geblieben.

RIM: Drei neue Blackberry Curve Smartphones mit BlackBerry 7 OSBewährtes Design mit neuem System Die neuen BlackBerry Curve Modelle verfügen über ein 2,44 Zoll großes HVGA-Diplay (Half-size VGA), das 480 mal 360 Pixel auflöst. Auf der Rückseite der Geräte hat eine 5-Megapixel-Kamera mit Blitz Platz gefunden, die sowohl Fotos als auch VGA-Videos aufnehmen kann. Daten können auf dem internen Speicher abgelegt werden, der sich mit Hilfe einer microSD-Speicherkarte auf bis zu 32 GB erweitern lässt. Die Smartphones werden allesamt von einem 800-MHz-Prozessor angetrieben und unterstützen sowohl WLAN b/g/n als auch GPS und den Übertragungsstandard NFC für den kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken.

Die Unterschiede zwischen den Geräten

RIM: Drei neue Blackberry Curve Smartphones mit BlackBerry 7 OSDie neue BlackBerry Curve Reihe von RIM Obwohl sich die neuen Curve-Modelle in den meisten Aspekten nicht voneinander abheben, gibt es dennoch kleine Unterschiede zwischen den drei Modellen, die sich in den länderspezifischen Netzwerk-Standards sowie im verarbeiteten Arbeitsspeicher und internen Speicher zeigen:

Das BlackBerry Curve 9350 unterstützt das Codemultiplexverfahren CDMA, bringt einen 512 MB großen Arbeitsspeicher mit und verfügt über 512 MB internen Speicher. Das BlackBerry Curve 9360 funkt sowohl über GSM, UMTS als auch EDGE, und bringt ebenfalls einen RAM und internen Speicher von 512 MB mit. Im Gegensatz zu den ersten zwei Geräten handelt es sich beim Curve 9670 um ein Quadband-Handy, das sowohl die hauptsächlich in den USA und Asien genutzten Standards CDMA und EVDO sowie in GSM-Netzen auch EDGE unterstützt und über 512 MB Arbeitsspeicher und 1 GB internen Speicher verfügt.

Alle drei Geräte wurden mit einem 1050 mAh großen Akku ausgestattet wobei sich die Laufzeit stark nach dem jeweils genutzten Funkstandard richtet. Im Schnitt liegt die maximale Gesprächsdauer bei etwa 5 Stunden und die Stand-by-Zeit bei etwa 12 bis 14 Tagen.

BlackBerry 7 OS

Die neuen Smartphone-Modelle von RIM laufen allesamt mit der neuen Betriebssystem-Version BlackBerry 7. Dieses soll das Surfen im Internet noch schneller und flüssiger gestalten und zudem einen auf HTML5-optimierten Browser mitbringen. Auch eine Reihe von vorinstallierten Programmen bringen die BlackBerry-7-Geräte mit. So gehören beispielsweise eine Premium-Version von Document To Go, ein PDF-Betrachter und ein Handy-Ortungs-System via GPS zur Standardausrüstung der neuen Curve-Modelle. Zudem sollen die Nutzer dank der Social-Networking-Features immer in Kontakt mit Freunden und Kollegen sein und auch Videoaufnahmen schnell und einfach mit anderen Nutzern teilen können.

Die drei neuen BlackBerry-Curve-Smartphones sollen noch diesen Monat in Kanada auf den Markt kommen. Der europäische Release ist für September geplant. Über die Preise der Geräte schwieg sich RIM bisher noch aus und verwies auf die jeweiligen Händler, die die neuen Modelle vermarkten werden.

Weitere Meldungen zum Hersteller RIM

Teilen