Ausgepackt

Das neue Tastatur-Smartphone Blackberry Classic im Unboxing

Kaum wurde das Blackberry Classic vorgestellt, ist es bereits in der Redaktion angekommen. Wir präsentieren das Gerät, das sich vor allem durch seine Hardware-Tastatur inklusive der Navigationstasten auszeichnet, im Unboxing.

Slots für Nano-SIM und microSD-Speicherkarte auf der linken Seite

Das Blackberry Classic verfügt wie erwähnt über ein Unibody-Gehäuse. Die Steckplätze für die Nano-SIM-Karte und die microSD-Speicherkarte befinden sich auf der linken Außenseite des Smartphones. Die kleinen "Schubladen" lassen sich ähnlich wie beim Apple iPhone mit einem kleinen, mitgelieferten Werkzeug öffnen. Im geschlossenen Zustand fügen sich die Fächer nahtlos ins Gehäuse ein.

BlackBerry Classic

Anwender haben die Möglichkeit, microSD-Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 128 GB zu verwenden. Allerdings wird der Ultra-microSD-Standard ähnlich wie beim Blackberry Passport nicht unterstützt. Intern hat das Smartphone bereits 16 GB Speicherplatz an Bord. Gerade für Geschäftskunden, denen es weniger auf die Verfügbarkeit von Fotos, Videos und MP3-Musik auf dem Handy ankommt, dürfte das bereits ausreichend sein.

Auf Seite 9 sehen Sie den Sperrbildschirm des Blackberry Passport nach der Ersteinrichtung.

Schubfächer für Nano-SIM und Speicherkarte Schubfächer für Nano-SIM und Speicherkarte
vorheriges nächstes 8/12 – Foto: teltarif.de
  • Blick auf die rechte Außenseite
  • Einschalter und Kopfhörerbuchse
  • Schubfächer für Nano-SIM und Speicherkarte
  • Blick auf den Sperrbildschirm
  • Klassische Blackberry-Tastatur unterhalb des Touchscreens

Weitere Meldungen zu Blackberry-Smartphones