ausgesperrt

Blackberry AppWorld bei Vodafone noch nicht nutzbar

Probleme auch im Zusammenhang mit anderen Applikationen

Wie berichtet ist seit dem vergangenen Freitag die Blackberry AppWorld nach den USA, Kanada und Großbritannien auch für deutsche und österreichische Interessenten verfügbar. Schon bisher hatte der Blackberry-Hersteller RIM auf der Download-Seite für den Software-Shop darauf hingewiesen, dass unter Umständen nicht alle Netzbetreiber die Nutzung des neuen Angebots unterstützen. Diese Einschränkung gilt offenbar auch für die neu hinzugekommenen Länder.

Mehrere Blackberry-Nutzer, die im deutschen Vodafone-Netz telefonieren, berichten, dass sie die AppWorld derzeit nicht auf ihr Smartphone laden können. Stattdessen erhalten sie den Hinweis, die Blackberry AppWorld werde von ihrem Gerät derzeit nicht unterstützt. Die Hintergründe hierfür sind bislang unklar und eine Stellungnahme der Vodafone-Pressestelle steht noch aus. Einige Kunden berichten, sie hätten vom Netzbetreiber die Information erhalten, man arbeite daran, die AppWorld künftig auch den eigenen Kunden anzubieten. Anderen Kunden erklärte die Hotline, die Probleme hingen mit der auf dem jeweiligen Handheld installierten Firmware zusammen.

Englische AppWorld-Version ließ sich auch mit Vodafone-SIM installieren

Ein Leser erklärte, er habe sich die englische AppWorld-Version besorgt und diese installiert. Das habe auch mit der Vodafone-SIM-Karte geklappt und das Software-Portal ließe sich problemlos nutzen. Dennoch ist dieser Trick eher eine Notlösung, zumal sich in der deutschen AppWorld auch Applikationen befinden können, die sich speziell an Nutzer in Deutschland richten.

In den Netzen von T-Mobile, E-Plus und o2 lässt sich die Blackberry AppWorld problemlos installieren und nutzen. Allerdings ist das Surfen durch das Portal selbst bei einem Internet-Zugang über WLAN zum Teil recht langsam, wie sich im Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat. Downloads und Installationen klappen dagegen einwandfrei.

Nach AppWorld-Installation funktionieren andere Programme zum Teil nicht mehr

Allerdings zeigte sich im teltarif-Test, dass die Installation der AppWorld zum Teil Einfluss auf zuvor auf dem Handy installierte Programme hat. In unserem Fall funktionierte der Multi-Messenger IM+ nach Aufspielen der AppWorld nicht mehr. Mit IM+ für Skype und anderen Anwendungen, die nachträglich auf dem Blackberry installiert wurden, gab es bei unserem Test dagegen keine Probleme. Auch eine Neuinstallation von IM+ änderte nichts daran, dass sich das Tool nicht mehr nutzen ließr. Erst nach der Deinstallation der AppWorld und einem Reboot des Handys konnte der Messenger wieder verwendet werden.

IM+ ist selbst auch in der AppWorld vertreten - allerdings mit der nicht mehr ganz aktuellen Version 8.0, während der Hersteller Shapeservices auf seiner Download-Seite bereits die Version 8.1 anbietet. Wir haben neben der aktuellen Version auch die in der AppWorld vertretene Variante von IM+ getestet. Auch diese konnte jedoch nicht genutzt werden, solange das zentrale Software-Portal von RIM installiert war. Die Hintergründe für das Problem sind unklar. Im Zweifelsfall hilft derzeit offenbar nur ein Verzicht auf die Nutzung der AppWorld.

Aktuelle Meldungen zum Thema AppStores