Tastatur

Blackberry 9720: Neues Smartphone mit alter Firmware vorgestellt

Möglicherweise letztes Smartphone mit Blackberry OS 7.1 ist offiziell
AAA
Teilen (1)

Blackberry 9720 offiziell vorgestelltBlackberry 9720 offiziell vorgestellt In den vergangenen Wochen gab es bereits zahlreiche Spekulationen, nach denen Blackberry noch ein letztes Smartphone auf den Markt bringt, das auf dem "alten" Betriebssystem Blackberry OS 7.1 basiert. Nun hat der kanadische Hersteller das Blackberry 9720, wie sich das Gerät nennt, auch offiziell vorgestellt.

BlackBerry 9720

Das Blackberry 9720 kommt ohne einen Zusatz wie Curve oder Bold in der Gerätebezeichnung. Das Handy erinnert von seinen Spezifikationen her aber eher an ein Curve-Modell. Schon in den nächsten Wochen soll das Smartphone in ausgewählten Märkten erhältlich sein. Dabei plant der Hersteller den Vertrieb in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Lateinamerika.

Neues Blackberry kommt nicht nach Kanada und in die USA

In der Liste der Regionen, in denen das Blackberry 9720 erhältlich sein wird, fehlt die kanadische Heimat des Herstellers ebenso wie die USA. In Nordamerika will sich Blackberry offenbar ganz auf sein neues Betriebssystem konzentrieren. Abzuwarten bleibt aber auch, wie lange das Blackberry 9720 genutzt werden kann.

Nach früheren Berichten wollte der Hersteller seine ältere Plattform nach 2015 möglicherweise aufgeben. Angesichts der Tatsache, dass es nun noch ein neues Gerät mit Blackberry OS 7.1 gibt, liegt die Vermutung nahe, dass dieser Termin nach hinten verschoben wird.

Schwacher Prozessor und wenig Arbeitsspeicher

Das Blackberry 9720 ist 114 mal 66 mal 12 Millimeter groß und 120 Gramm schwer. Es verfügt unterhalb des 2,8 Zoll großen Touchscreens über eine QWERTZ-Tastatur. Der Prozessor ist mit 806 MHz etwas schwach auf der Brust. Zudem stehen nur 512 MB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Das Smartphone hat ferner 512 MB internen Speicherplatz für Apps und Daten. Dazu können microSD-Speicherkarten eingesetzt werden. Das Blackberry 9720 verfügt außerdem über eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Eine zusätzliche Frontkamera gibt es nicht. Neu für ein Blackberry ist zudem ein eingebautes UKW-Radio.

Mobilfunk-Schnittstelle ohne LTE-Unterstützung

Die Mobilfunk-Schnittstelle arbeitet im GSM-Standard auf 850, 900, 1 800 und 1 900 MHz. UMTS wird auf 850, 900, 1 900 und 2 100 MHz unterstützt. Datenverbindungen sind per GPRS und EDGE, UMTS und HSPA möglich. Dabei stehen bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und 5,76 MBit/s im Upstream zur Verfügung. LTE ist mit dem Blackberry 9720 nicht nutzbar.

Weitere Features sind WLAN und Bluetooth sowie ein GPS-Empfänger. Das Smartphone kann auch als Mobile Hotspot eingesetzt werden. Bislang nicht bekannt ist, ob und wann das Handy auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird und wie die Verkaufspreise mit und ohne Vertrag aussehen.

Teilen (1)

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones