Flatrate

BLACKandMINE: Mobile Festnetz-Flatrate für 15 Euro

Außerdem im ersten Vierteljahr reduzierte Grundgebühr in allen Tarifen
AAA
Teilen

Der Vodafone-Provider BLACKandMINE hat einen neuen Tarif eingeführt, der sich mit einem Monatspreis von 15 Euro an Einsteiger richten soll. Das Angebot nennt sich FixNetFlat und bietet - wie der Name schon andeutet - eine Flatrate für Handy-Gespräche ins deutsche Festnetz. Telefonate in die Mobilfunknetze schlagen mit einem Minutenpreis von 29 Cent zu Buche und eine SMS kann für 19 Cent verschickt werden. Im ersten Vierteljahr nach Vertragsabschluss liegt die Grundgebühr für Kunden, die den Vertrag im November abschließen, bei 5 Euro. Dafür fällt bei Vertragsabschluss eine Anschlussgebühr in Höhe von 25 Euro an.

Alternativen sind die DoubleFlat, eine Flatrate für netzinterne Telefonate und Gespräche ins Festnetz zum Preis von 30 Euro im Monat, die AllFlat für Anrufe in alle deutschen Netze zum Monatspreis von 80 Euro und die BlackFlat, bei der zusätzlich pro Monat 3 000 SMS in alle deutschen Netze und 1 500 netzinterne MMS inklusive sind, für 100 Euro im Monat. Auch bei diesen Preismodellen zahlen die Kunden jeweils 25 Euro Anschlussgebühr.

Zudem reduziert sich im ersten Vierteljahr die monatliche Grundgebühr der DoubleFlat auf ebenfalls 5 Euro, bei der AllFlat auf 55 Euro und bei der BlackFlat auf 75 Euro. Diese Aktion, die auch für die Datentarife von BLACKandMINE gilt, ist wie bei der FixNetFlat zunächst auf Vertragsabschlüsse im November begrenzt.

Traveller-Option im ersten Jahr kostenlos

Alle Sprachtarife von BLACKandMINE bieten zudem ab sofort eine Traveller-Option. Sie zielt vor allem auf solche Kunden, die mit ihrem Handy oft im Ausland telefonieren. Diesem Kundenkreis bietet der Provider zehn Prozent Rabatt auf alle Roaming-Gespräche weltweit. Die Traveller-Option steht in den ersten zwölf Monaten nach Vertragsabschluss kostenfrei zur Verfügung, danach entscheidet der Kunde, ob er die Option zum Monatspreis von 14,95 Euro weiter nutzen möchte.

BLACKandMINE will sich von den Mitbewerbern mit einem Rundum-Service unterscheiden, der unter anderem eine kostenlose Rechnungsanalyse für Privat- wie Geschäftskunden bietet. Ein Fokus liegt dabei auf der Kostenanalyse für kleine und mittelständische Unternehmen, denen man so einen für sie passenden Tarif empfehlen will. Darüber hinaus bietet BLACKandMINE eine kostenlose Hotline, was gerade im Provider- und Discounter-Bereich bei vielen Anbietern nicht üblich ist.

Die UltraCard, die eine gleichzeitige Nutzung von bis zu drei SIM-Karten eines Anschlusses ermöglicht, gab es bislang bei BLACKandMINE nicht. Stattdessen stand lediglich die technisch veraltete TwinCard-Lösung zur Verfügung, bei der zwei SIM-Karten lediglich alternierend betrieben werden können. Seit kurzem bietet BLACKandMINE nun aber auch eine "Triple Card" an, mit der bis zu drei SIM-Karten parallel betrieben werden können. Hierfür verlangt der Anbieter einen einmaligen Anschlusspreis von 30 Euro pro Karte.

Teilen

Weitere Artikel zum Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"