Suche

Bing mag "Smartphone-Websites" lieber

Nach dem Google-Mobilegeddon: Auch Microsofts Suchmaschine bevorzugt für Smartphones optimierte Webseiten bei den Suchergebnissen.
AAA
Teilen

Bing SucheMicrosoft präferiert für Smartphone optimierte Webseiten bei den Suchergebnissen Suchgigant Google hat vorgelegt, nun zieht auch Microsoft mit seiner Suchmaschine Bing nach und zeigt für Smartphones optimierte Webseiten weiter oben im Ranking an. Damit soll den veränderten Bedingungen im Netz entgegengekommen werden.

Web: Stärkere Nutzung von Smartphones und Tablets

Immer weniger Nutzer greifen nämlich über stationäre Computer auf das Internet zu, stattdessen wird immer mehr vom Smartphone oder Tablet aus gesurft. Für Computerbildschirme erstellte Seiten sind vom Smartphone aus häufig nur mit viel Zoomen und Scrollen bedienbar.

Microsoft stellt allerdings klar, dass Suchergebnisse von relevanten Seiten ohne Mobiloptimierung nicht benachteiligt werden sollen. Die Änderungen sollten in den kommenden Monaten umgesetzt werden. Schon jetzt zeigt Bing in einigen Märkten in den Suchergebnissen an, ob eine Seite gut auf Mobilgeräten angezeigt wird.

In unserem Ratgeber-Teil erklären wir Ihnen, wie Sie noch gezielter suchen können.

Teilen

Mehr zum Thema Bing