mobiles Internet

BILDmobil startet UMTS-Surfstick-Angebot im Vodafone-Netz

Surfstick ab morgen für 49,95 Euro mit 6,99 Euro Startguthaben erhältlich
AAA
Teilen

Der Prepaid-Discounter BILDmobil erweitert sein Mobilfunkangebot und bietet ab morgen auch ein Angebot für Interessenten, die einen günstigen mobilen Internet-Zugang mit Surfstick am Netbook bzw. Notebook suchen. Der neue BILDmobil-Speedstick, so der Name des Daten-Modems, funktioniert am USB-Anschluss des Computers. Dabei kommt das Angebot - wie der Sprachtarif von BILDmobil - ohne Vertragsbindung aus.

Die Kunden surfen im GPRS-, EDGE-, UMTS- bzw. HSPA-Netz von Vodafone. Dabei stehen Download-Raten von bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung. Demnächst soll die Kapazität punktuell auf 14,4 MBit/s erweitert werden. Nach Angaben des Anbieters bietet Vodafone derzeit in 2200 Städten und Gemeinden UMTS-Netzversorgung. Außerhalb dieser Gebiete surfen die Kunden mit GPRS bzw. EDGE.

Für 6,99 Euro sieben Tage lang mobiles Internet nutzen

Für den Speedstick bietet BILDmobil drei verschiedene Tarife an, die sich an die WebSessions von Vodafone anlehnen. So kann ein 30-Minuten-Zeitfenster für 59 Cent gebucht werden. Für 99 Cent können die Kunden eineinhalb Stunden lang den mobilen Internet-Zugang nutzen.

Preislich attraktiv ist nicht zuletzt der Sieben-Tage-Zugang für 6,99 Euro. Zum Vergleich: Bei Vodafone kostet die WebSession für eine Woche 9,95 Euro, während T-Mobile und Vodafone für eine Tages-Flatrate bereits 4,95 Euro berechnen. Für rund 2 Euro mehr bekommen die BILDmobil-Kunden den Zugang gleich für eine ganze Woche.

Guthaben-Aufladung erfolgt online

Wie der Anbieter weiter mitteilt, kann das Guthaben online unter www.bildmobil.de aufgeladen werden. Der Zugang zum Kundenbereich soll über den Speedstick jederzeit möglich sein. Das gilt auch für den Fall, dass das Guthaben noch nicht aufgeladen ist.

Der BILDmobil-Speedstick inklusive Daten-SIM kostet einmalig 49,95 Euro und wird mit einem Startguthaben von 6,99 Euro geliefert. Das Angebot ist unter anderem über den Onlineshop des Discounters erhältlich, offenbar aber vorerst noch nicht im stationären Handel. Die Versandkosten betragen 5 Euro.

Noch offen ist die Frage, ob man die neuen Daten-Tarife von BILDmobil auch ohne Kauf des Surfsticks nutzen kann - beispielsweise, indem man eine BILDmobil-Sprach-SIM in Verbindung mit einem bereits vorhandenen UMTS-Daten-Modem nutzt. Denkbar wäre, dass dies klappt, wenn der GPRS-Zugangspunkt event.vodafone.de genutzt wird, der auch bei den WebSessions von Vodafone zum Einsatz kommt.

Teilen