Mobiles Surfen

BILDmobil bietet 3,6-MBit/s-Surfstick wieder günstiger an

Stick mit 6,99 Euro Startguthaben für 19,95 inklusive Versand
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Der Surfstick von BILDmobil ist aktuell wieder vergünstigt zu haben. Kunden, die den Stick online bestellen, sparen gegenüber den normalen Konditionen einmalig 10 Euro. Angeboten wird der Stick für 14,95 Euro statt sonst 24,95 Euro. Enthalten ist ein Startguthaben von 6,99 Euro. Allerdings kommen Versandkosten von 5 Euro hinzu, so dass der Stick letztlich mit 19,95 Euro zu Buche schlägt. Unterstützt wird von dem Stick eine Downstream-Geschwindigkeit von 3,6 MBit/s. Damit gehört der Stick zu den langsameren auf dem Markt, er dürfte aber für die meisten Spontan-Anwendungsgebiete ausreichen.

BILDmobil vergünstigt seinen Surfstick wiederBILDmobil vergünstigt seinen Surfstick wieder BILDmobil bietet alternativ auch einen Stick mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream an. Dieser kostet 24,95 Euro, Aktionen gibt es hier nicht. Alternativ vermarktet der Anbieter, der seine Dienste im Netz von Vodafone realisiert, auch reine SIM-Karten, sollte der Kunde schon einen Stick nutzen. Die Vergünstigungen für den langsameren Stick soll es nach Angaben des Providers bis Ende September geben.

Surfpakete von 30 Minuten bis 3 Monate buchbar

Einen Vertrag schließt der Nutzer nicht ab. Wenn er mobil surfen möchte, wählt er aus, wie lange er online gehen will. Dabei kann er aus Surfpaketen mit einer Dauer von 30 Minuten, 90 Minuten, 7 Tagen, 30 Tagen und 3 Monaten wählen. Die Kosten liegen bei 59 Cent, 99 Cent, 6,99 Euro, 19,99 Euro bzw. 39,99 Euro. Unlimitiert ist der Zugang dann aber nicht. Bei allen Paketen bis zur Länge von sieben Tagen kann der Nutzer bis zu 1 GB übertragen. Die beiden Zugänge mit 30 Tagen oder 3 Monaten Länge beinhalten bis zu 3 GB Traffic bzw. 5 GB bei der mehrmonatigen Variante über den gesamten Zeitraum. Sind die Kontingente erschöpft, wird die Verbindung abgebrochen.

Die Maximalgeschwindigkeit von 3,6 MBit/s lässt sich nur dort erreichen, wo Vodafone sein UMTS/HSPA-Netz ausgebaut hat. In allen übrigen Gebieten stehen nur EDGE bzw. GPRS zur Verfügung, was bedeutend langsamer ist.

Teilen

Mehr zum Thema Surfstick