Preisrutsch

Mit BILDmobil für 9 Cent pro Minute ins Ausland telefonieren

Gespräche in ausländische Mobilfunknetze zum Minutenpreis von 29 Cent
AAA
Teilen

BILDmobil hat seine Tarife für Handy-Gespräche ins Ausland deutlich gesenkt. Kosteten die grenzüberschreitenden Anrufe bislang generell 1,99 Euro pro Minute, so können die Kunden des Prepaid-Discounters ab sofort zu Minutenpreisen ab 9 Cent ins Ausland telefonieren. Der Minutenpreis gilt für Anrufe in die Festnetze der europäischen Länder sowie für Anrufe in die USA und nach Kanada.

BILDmobil-LogoMit BILDmobil für 9 Cent pro Minute ins Ausland telefonieren Telefonate mit BILDmobil in die europäischen Mobilfunknetze schlagen mit einem Minutenpreis von 29 Cent zu Buche. Wie der im Vodafone-Netz arbeitende Discounter mitteilt, gelten die neuen Preise nicht für Anrufe zu Sonderrufnummern, für Premiumdienste und im International Roaming. Zudem schlagen Auslandsgespräche, die in Länder außerhalb der EU und von Nordamerika geführt werden, weiterhin mit teuren 1,99 Euro pro Minute zu Buche.

Telefonate in 52 Länder für 9 bzw. 29 Cent pro Minute

Eine Liste der 52 Länder, in die die BILDmobil-Kunden zu Minutenpreisen von 9 bzw. 29 Cent telefonieren können, ist auf der Homepage [Link entfernt] des Discounters zu finden. Dabei wird offiziell - ähnlich wie beim Konkurrenten Fonic - angegeben, dass Anrufe in die nordamerikanischen Handynetze minütlich 29 Cent kosten. Das ist allerdings reine Theorie, zumal die Mobilfunknetze in den USA und Kanada keine eigenen Vorwahlbereiche verwenden.

Mit dem neuen Auslandstarif macht BILDmobil vor allem Fonic im o2-Netz Konkurrenz, das seit geraumer Zeit vergleichbare Minutenpreise für Handy-Gespräche ins Ausland berechnet. Innerhalb Deutschlands sind die Tarife der beiden Discounter ebenfalls vergleichbar: Für Gespräche in alle Fest- und Mobilfunknetze werden 9 Cent pro Minute berechnet und auch der Versand einer SMS schlägt mit 9 Cent zu Buche. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos.

Kostenloses Online-Portal von BILDmobil

Besonderheit bei BILDmobil ist die Möglichkeit, das mobile Online-Portal des Discounters kostenlos zu nutzen. Vorteil gegenüber Fonic sind zudem die Optionen für Telefonate und den SMS-Versand. So können die Kunden für monatlich 14,95 Euro eine Flatrate für Telefonate zu anderen BILDmobil-Kunden und ins deutsche Festnetz buchen. Auch eine Community-SMS-Flatrate ist im Preis enthalten. Für 99 Cent gibt es zudem ein SMS-Paket, das 15 Kurzmitteilungen umfasst. Weiter im Angebot ist eine Handy-Surf-Flatrate, die monatlich 9,99 Euro kostet.

Fonic bietet lediglich zwei Datenoptionen. Eine Tages-Flatrate ist für 2,50 Euro erhältlich, eine Monats-Flatrate kann für 9,95 Euro gebucht werden. BILDmobil drosselt die Performance bei der Monats-Flatrate ab 200 MB Übertragungsvolumen, bei Fonic wird die Bandbreite erst ab 500 MB Volumen reduziert.

Starterset kostet 9,95 Euro

Neukunden bekommen die BILDmobil-SIM-Karte für 9,95 Euro. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich der Kunde für eine Karte im Standard-Format oder für eine Micro-SIM zur Nutzung im iPhone 4 von Apple entscheidet. Im Kaufpreis enthalten sind 5 Euro Startguthaben sowie einen Monat lang die Nutzung der Handy-Surf-Flatrate.

Teilen